"Frau Temme sucht das Glück"

ab 24. Januar 2017 im Ersten

Carla Temme (Meike Droste) auf dem Weg zur Arbeit.
Carla Temme auf dem Weg zur Arbeit. | Bild: ARD/Michael Böhme

Carla Temme, die seit ihrer Kindheit geübt ist, die Wahrscheinlichkeiten des Glücks auszuloten, hat ihr logisches Talent zum Beruf gemacht. Sie ist Risikoanalystin bei der Versicherung Die Rheinische; und zwar die Beste! Denn für Carla, die allein lebt, bedeutet Planung grundsätzlich Sicherheit – und die bedeutet ihr sehr viel.

Aber Carla wäre nicht Carla, wenn sich ihr nicht immer wieder ihr Herz für die Mitmenschen in den Weg stellen und verhindern würde, dass sie nur ihre nüchternen Analysen sprechen lässt. Stattdessen spürt sie oft als Einzige, dass es ein Trick ist oder pure Verzweiflung, die die Menschen dazu treibt, sich gegen Unheil jeder Art abzusichern. Sie weiß meistens einen klugen Weg, die Probleme der Antragsteller oder Kollegen zu lösen, oder kann sogar allein durch ihr Wesen manche Herzen zum Schmelzen bringen. Dass sie so die Interessen der Rheinischen torpediert, auch ihren eigenen Arbeitsplatz gefährdet und immer wieder mit ihrem Chef Mühlens und ihrem streberischen nassforschen Kollegen Frank zusammenstößt, ist für sie zweitrangig.

Carla lernt etwas über Menschen, wird darin gestärkt, auf ihr Herz zu hören und sich in jeder Hinsicht zu emanzipieren. Besonders der Kontakt zum sympathischen Schweden Mikael nährt ihre Sehnsucht nach Liebe, wobei sie sich immer wieder ausbremst durch ihre Angst vor dem Risiko.

21 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.