Drehstart für die 2. Staffel von "Heiter bis tödlich – Hauptstadtrevier"

Johannes Sonntag und Julia Klug
Karlas Imbissstand ist vom Gesundheistsamt geschlossen worden – Julia Klug und Johannes Sonntag streiten sich. | Bild: ARD / Daniela Incoronato

Am Dienstag, 9. Juli 2013, beginnen in Berlin die Dreharbeiten für acht neue Folgen der Serie "Hauptstadtrevier" aus der Reihe "Heiter bis tödlich".

Zu ihrer eigenen Überraschung ist Julia Klug (Friederike Kempter) zur Hauptkommissarin befördert worden und teilt nun das Büro mit ihrem "Ex-Chef" Johannes Sonntag (Matthias Klimsa), der darüber alles andere als begeistert ist. Johannes kann Julias schnellen Aufstieg nicht akzeptieren und fühlt sich von Revierleiterin Nadja Bock (Florentine Daniel) übergangen. Ab sofort arbeitet das ungleiche Ermittlerpaar gemeinsam und gleichberechtigt, wobei über die Ermittlungsmethoden selten Einigkeit herrscht. Julias ungestüme und oft unorthodoxe Art, Fälle zu lösen, ist für den akribischen Faktensammler Johannes nur schwer zu ertragen. Doch der Erfolg gibt ihr Recht.

In der Hauptstadt wartet viel Arbeit auf die beiden Ermittler: Sie tauchen in die Neuköllner Rapper-Szene ein, um eine Messerstecherei aufzuklären und sind einem Immobilienbetrüger auf der Spur, der sich auf Türken in Kreuzberg spezialisiert. Sie verfolgen Täter, die in Berliner Parkanlagen ihre Opfer per Schnitzeljagd in tödliche Fallgruben locken. Wer steckt hinter dem rätselhaften Tod eines Oldtimer-Autohaus-Besitzers, der ausgerechnet von einem Oldtimer erfasst wurde?

Julia will in ihrem Leben etwas ändern. Erste Maßnahme: Ausziehen. Dabei stellt sie ihre Familie wieder einmal vor vollendete Tatsachen. Ihr Vater Jürgen (Torsten Michaelis) reagiert verletzt. Er merkt, dass sich seine Familie im Umbruch befindet, denn auf einmal hat auch seine Frau Marianne (Kirsten Block) neue Ideen. Wozu braucht sie eine Weiterbildung in "Kommunikation und Menschenführung"?

Julias Bruder Patrick (Oliver Bender) hat auf einmal eine neue Streifenpartnerin, die sich einfach in den Dienstplan eingetragen hat: Elke Büning (Julia Becker). Elke macht sich einen Spaß daraus, ihn zu provozieren. Kein Thema ist ihr peinlich. Was hat sie nur vor?

"Heiter bis tödlich – Hauptstadtrevier" ist eine Produktion der Askania Media (Produzenten: Martin Hofmann und Dirk Eisfeld) im Auftrag der ARD-Werbung und des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) für Das Erste. Regie führt Michael Wenning (Folgen 17-20) nach Drehbüchern von Uwe Wilhelm, Arndt Stüwe, Stefan Barth u.a.. Die Redaktion liegt bei Daria Moheb Zandi (rbb), Executive Producer ist Dr. Bernhard Gleim (NDR).

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Wer ist wer?

Erste Staffel