Erfolgreicher Einstand für die Neue bei den "Rentnercops"

Bestwert seit Sendestart der Serie in Reichweite und im Marktanteil

Günter (Peter Lerchbäumer) und Hannah (Swetlana Schönfeld) beobachten die Situation im Café gegenüber.
Günter und Hannah beobachten die Situation im Café gegenüber. | Bild: ARD / Kai Schulz

2,783 Millionen Zuschauer (11,2 % Marktanteil) waren am 19. Februar 2020 Zeugen, wie die "Rentnercops" unvermutet auf eine neue Kollegin treffen: Hannah Gereg (Swetlana Schönfeld) ist ebenfalls schon in Rente, hat Polizeipräsident Plocher (Michael Prelle) aber dazu genötigt, sie genau wie Günter (Peter Lerchbaumer) und Edwin (Tilo Prückner ) wieder in den Dienst zu stellen.

Die forsche Hannah geht Edwin völlig gegen den Strich, was er sie auch spüren lässt. Und Günter kann Veränderungen sowieso nicht leiden. Schon bei ihrem ersten Fall flogen die Fetzen.

So geht es weiter

Wie es mit der Zusammenarbeit dieses erweiterten Dreamteams weitergeht, ist in der nächsten Folge 48 "Ich bring dich um" am 26. Februar 2020, um 18:50 Uhr zu sehen, denn dann wird ein Mann vor seiner Garage in einer Mülltonne erschlagen aufgefunden.

Produktion und Redaktion

"Rentnercops" ist eine Produktion der Bavaria Fiction, Niederlassung Köln (Produzenten: Oliver Vogel, Peter Güde), im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Executive Producerin ist Elke Kimmlinger (WDR), die Redaktion hat Nils Wohlfarth (WDR).

11 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.