Gespräch mit Wendy Güntensperger

Nele Fehrenbach (Floriane Daniel, li.) und Julia Demmler (Wendy Güntensperger, re.) beobachten aus der Ferne ihren neuen Kollegen Jakob Frings.
Nele Fehrenbach (Floriane Daniel, li.) und Julia Demmler (Wendy Güntensperger, re.) beobachten aus der Ferne ihren neuen Kollegen Jakob Frings. | Bild: ARD / Laurent Trümper

Wie sehen Sie Ihre Rolle?

Julia ist weiterhin sehr ambitioniert. Sie nimmt sich immer noch vieles zu Herzen, kann es aber vom Beruflichen besser trennen. Sie findet sich in dieser Staffel berufsbedingt häufig in bedrohlichen Situationen wieder. Meistens weiß sie instinktiv, was getan werden muss, um diese Situationen zu entschärfen, weil sie sich sehr gut in andere Menschen hineinversetzen kann. Somit ist eine ihrer anfänglichen Schwächen zu einer ihrer größten Stärken geworden. Für mich persönlich hätte Julia eine Beförderung verdient.

Wie reagiert Julia auf Max König?

Anfänglich hat sie große Probleme, weil Jakob nicht sorgsam mit den Akten umgeht. Sie versteht nicht, was Jakob überhaupt am Bodensee will. Sie findet ihn sehr vorlaut und ist nicht begeistert von ihm. Sie hätte viel lieber ihren ehemaligen Kollegen zurück.

Haben Sie die Dreharbeiten verändert?

Auf jeden Fall. Vier Jahre habe ich am Bodensee verbracht. Letztens hab ich einen Workshop gemacht für junge Regisseure. Da merkte ich, dass ich unheimlich viel dazu gelernt habe. Die "WaPo" hat mich schon geprägt. Sie hat einen großen Teil meines Lebens beansprucht – einen guten Teil! Als ich angefangen habe, mit 22, bin ich direkt aus dem Theater gekommen, hatte keine Dreherfahrung und war sehr unsicher. Mittlerweile fühle ich mich sicher in dem Beruf und bringe auch selbstbewusster meine Ideen mit ein.

Sie hatten Ihren Hund am Set. Wie verändert das die Arbeit?

Ich habe Pai vor zwei Jahren an Ostern aus dem Tierheim aus der Schweiz geholt. Ursprünglich kommt sie aus Italien. Dieses Jahr habe ich sie mit ans Set gebracht, weil mein Freund nicht aufpassen konnte. Pai ist die beste Freundin für mich, und ich fühle mich gut. Mit ihr bin ich nie allein. Am Set war Pai sehr gerne gesehen. Sie hat das ganze Team um den Finger gewickelt.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.