1/1

"Sturm der Liebe"-Stargast Mandy Capristo zu Besuch am "Fürstenhof"

Prominenter Besuch am "Fürstenhof": Mandy Capristo ist ab Folge 3320 (Sendetermin: 7. Februar) bei "Sturm der Liebe" zu sehen. | Bild: ARD / Christof Arnold

Prominenter Besuch am "Fürstenhof": Mandy Capristo ist ab Folge 3320 (Sendetermin: 7. Februar) bei "Sturm der Liebe" zu sehen.

Die Sängerin, die mit vollem Namen Mandy Grace Capristo heißt, feiert mit ihrer Gastrolle beim "Sturm" ihr Schauspieldebüt. In den drei Folgen spielt sie sich selbst.

Ohne zu viel zu verraten: Mandy rettet die Sonnbichlers aus einer prekären Lage und erfüllt Lucy und Bela einen großen Traum. Und natürlich singt sie auch.

Obwohl Mandy langjährige Bühnenerfahrung hat, verrät sie über ihren ersten Dreh: "Ich muss schon sagen, ich war ein bisschen nervös. Klar, ist jetzt auch mein erstes Mal so in der Rolle." In den Folgen merkt man jedoch nichts von ihrer Aufregung.

"Was man unheimlich unterschätzt ist der Text", so Mandy Capristo über die Vorbereitung zum Telenovela-Dreh. Doch den hat sie mit Hilfe von Freunden und Familie perfekt einstudiert – auch Regisseur Felix Bärwald (Bild) war sehr zufrieden.

Ein bisschen Fernseherfahrung hat die Sängerin schließlich schon: So moderierte sie neben Collien Ulmen-Fernandes bereits die Show "The Dome", nahm 2012 bei "Let's Dance" teil und saß 2015 in der Jury der 12. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar".

Natürlich kann Mandy auch jede Menge Bühnenerfahrung vorweisen: Nicht nur als Sängerin für die Girlband "Monrose" sowie als Solosängerin, sondern auch in der Rolle der Jasmin für das Musical "Aladdin" stand sie im Rampenlicht.

Bereits als Elfjährige gab Mandy Capristo ihre Gesangskünste in der Show "Kiddy Contest" in Österreich zum Besten, in der sie auch eine Coverversion des Hits "Daylight in Your Eyes" der ersten Popstars-Castingband "No Angels" sang.

Von 2006 bis 2011 rockte Mandy gemeinsam mit Bahar Kizil und Senna Guemmour als "Monrose" internationale Bühnen – zu Beginn war die in Mannheim gebürtige Sängerin gerade einmal 16 Jahre alt.

Nach dem Band-Aus konzentrierte sich Mandy auf ihre Solo-Karriere und trat für kurze Zeit auch unter ihrem Künstlernamen Grace (ihr zweiter Vorname) auf.

Ob Mandy Capristo wieder einmal zu Gast beim "Fürstenhof" sein wird? Die Chancen stehen jedenfalls nicht schlecht …

Über ihren letzten Drehtag sagte Mandy: "Ich habe mit viel gerechnet, aber nicht mit einem so herzlichen, unterstützenden Team. Ich bin ganz traurig, dass ich jetzt gehen muss." Eine Wiederkehr ist wohl nicht ausgeschlossen …