1/1

Fasching: Die schönsten Kostüme aus "Sturm der Liebe"

Verkleidete Stars: Von Beachparty bis Zorro

Eine Notlüge gegenüber Lucy in Staffel 16 hat Bela (Franz-Xaver Zeller) einen Auftritt als Clown verschafft. Trotz Üben ist er eine Niete und er befürchtet, sich zu blamieren. Doch dann schafft Bela es tatsächlich, bei seinem Auftritt als Clown die Kinder zum Lachen zu bringen, und berührt damit Lucys (Jennifer Siemann) Herz. | Bild: ARD / Christof Arnold

Eine Notlüge gegenüber Lucy in Staffel 16 hat Bela (Franz-Xaver Zeller) einen Auftritt als Clown verschafft. Trotz Üben ist er eine Niete und er befürchtet, sich zu blamieren. Doch dann schafft Bela es tatsächlich, bei seinem Auftritt als Clown die Kinder zum Lachen zu bringen, und berührt damit Lucys (Jennifer Siemann) Herz.

Rosalie (Natalie Alison) hat eine Idee für eine Werbekampagne, für die sie Paul als männliches Co-Model einsetzen will. Als Paul erfährt, dass er für das Shooting ein albernes Kostüm tragen soll, springt er ab. Rosalie kommt auf eine andere Idee und mit Michael (Erich Altenkopf) hat sie beim gemeinsamen Fotoshooting viel Spaß.

Henry (Patrick Dollmann) hat immer noch mit einem Gesichts-Ausschlag zu kämpfen, den Jessica (Isabell Ege) ihm durch die Gesichtsmaske verpasst hat. Und gerade heute hat er einen wichtigen Termin als Bürgermeister. Doch Jessica hat schon einen ungewöhnlichen Lösungsansatz für Henrys Problem parat.

Henry bedankt sich bei Jessica für ihre tolle Idee.

In Staffel 12 träumt Clara (Jeannine Wacker) im Stil der 40er Jahre von ihrer großen Liebe Adrian (Max Alberti).

Clara träumt, dass Desirée (Louisa von Spies) sie aus Eifersucht köpfen lässt ...

… doch Adrian kann sie in letzter Minute retten.

Clara ist so sehr in Adrian verliebt, dass sie davon träumt, dass Adrian ihr nach Brasilien hinterherreist.

Nils (Florian Stadler) träumt von einem Stockkampf mit Patrick (Florian Stadler).

Und Oskar (Philip Butz) hat es auch nicht leicht: In seinem Traum bittet er die neuen Hoteleigentümer David (Michael N. Kühl) und Tina (Christin Balogh) um Arbeit.

Jonas (Sebastian Fritz) droht in Staffel 9 beinahe an einem Stück Apfel zu ersticken, doch Tina (Christin Balogh) rettet ihm das Leben. Er stilisiert sie zu seinem Rettungsengel hoch. Im Traum wachen die "Zwerge" Nils (Floria Stadler), Hildegard (Antje Hagen) und Alfons (Sepp Schauer) neben dem toten Jonas, als plötzlich Engel Tina auftaucht.

In Werners (Dirk Galuba) Albtraum sind die zusätzlichen Kinder, die er mit Poppy (Birte Wentzek) haben soll, die reinste Qual.

André (Joachim Lätsch) verärgert in der elften Staffel Alfons und Hildegard mit seiner Behauptung, dass ihm Alda an der Brauerei-Quelle erschienen ist. Daraufhin erscheint André Hildegard im Traum als zornige Alda.

Luisa (Magdalena Steinlein) träumt von Sebastian (Kai Albrecht).

Patrizia (Nadine Warmuth) träumt in der 9. Staffel davon, dass sie wegen Mordes von Leonard (Christian Feist) und Friedrich (Dietrich Adam) verhaftet wird.

Die beiden Männer wollen sie am Galgen hängen sehen.

Patrizia hat sich als depressive Patientin "Olga" verkleidet und schmuggelt eine Wanze in Julias Zimmer.

Alfons hat eine Ritterrüstung gekauft und probiert sie an. Doch dann kommt er alleine nicht mehr raus …

Pauline (Liza Tzschirner) genießt ihren Junggesellinnenabschied mit Coco (Mirjam Heimann) und Tina (Christin Balogh).

Coco trifft auf dem Kostümball den als "El Santo Bandido" verkleideten Goran (Saša Kekez). Zuerst weiß sie nicht, welcher charmante Mann sich hinter der schwarzen Maske verbirgt. Zorro und die heiße Spanierin sind immer wieder ein Hingucker auf närrischen Veranstaltungen.

Alfons hat es da nicht ganz so gut. Im Traum sieht Magdalena ihn als ideale Besetzung für den Cyrano in Rostands "Cyrano de Bergerac" – den Mann mit der übergroßen Nase. Vielleicht eine Idee für die Karnevalssitzung?

Auch André würde bestimmt lieber eine andere Rolle spielen. Sein schlechtes Gewissen bescherte ihm einst einen Alptraum. Darin: ein Henker, Natascha (Melanie Wiegmann) als Burgfräulein und André selbst als Todgeweihter vor dem Schafott.

Friedrich (Dietrich Adam) hatte auch schon einen Alptraum: Als Bettler saß er vor dem Fürstenhof.

Pauline hingegen hat, inspiriert von den Liebesbriefen ihrer Großmutter, einen romantischen Tagtraum, in dem sie und Leonard in die Rollen ihrer Großeltern in den 40er, 50er Jahren schlüpfen.

In Xavers (Jan van WeydeI) Albtraum verliert er als Pierrot verkleidet Kira (Mareike Lindenmeyer) an Martin (David Paryla). Die Idee, als Pierrot und Columbine auf eine Faschingsparty im Braustüberl zu gehen, gefällt ihm auf einmal gar nicht mehr …

Um Kira eine Freude zu machen, ist Xaver doch bereit, auf die Faschingsparty im Bräustüberl zu gehen, aber nicht als Pierrot verkleidet.

Liebe auf den ersten Blick gab's im Kostüm in Staffel 8: Die junge Musikagentin Marlene (Lucy Scherer) befreit Konstantin (Moritz Tittel) aus seiner Gorillamaske. Als Marlene Konstantin in die Augen schaut, ist es um sie geschehen.

Spaß im Pausenraum: Als Gorilla verkleidet versuchte Moritz Xaver zu erschrecken.

Gehen wir weiter zurück: Moritz und Theresa berührten einst den magischen Felsen und fanden sich sofort in die Rokoko-Zeit zurückversetzt.

In der Vision trat Alfons als König mit Barock-Perücke und Theresa als Prinzessin mit Hochsteckfrisur auf, beide natürlich in authentischen Kostümen.

Moritz sah sich selbst als Diener in seiner Vision: Mit einfachem Hemd und Lederweste.

Natürlich durfte auch eine böse Hexe nicht fehlen: Die Rolle passte wunderbar zu Doris, deren intriganter Charakter im schwarzen Kleid und mit opulentem Kopfschmuck besonders zur Geltung kam.

In einem anderen Traum war Rosalie die böse Stiefschwester und Emma das Aschenputtel. Beide hatten ein Auge auf Prinz Felix geworfen. Wer auf den letzten Drücker ein Kostüm sucht, ist immer gut beraten, sich bei den Märchen-Klassikern zu bedienen.

In einem anderen Traum hat sie Jacob als griechischen Gott gesehen, der sie zugunsten von Sibylle und Lena zurückweist. Die wallenden, weißen Gewänder passten wunderbar zum alten Griechenland.

In Andrés Träumen hingegen wurde die Hierachie des Fürstenhofs vollkommen auf den Kopf gestellt: Er selbst sah sich als Mafioso im weißen Anzug und Werner und Alfons als seine Angestellten. Der Pate – ein Klassiker unter den Faschingskostümen.

In einem anderen Traum ist Charlotte das Zimmermädchen und Werner der Page. Wie wäre es also mal mit vertauschten Rollen auf der nächsten närrischen Feier? Und damit sagen wir: Helau und Alaaf!