1/1

Eine verhängnisvolle Affäre

Nils und Natascha lassen ihren Gefühlen freien Lauf

Zwischen Nils und Charlotte läuft es nicht besonders gut. Gegenüber Natascha gesteht Nils, wie sehr ihn Charlottes Misstrauen verletzt. | Bild: ARD / Christof Arnold

Zwischen Nils und Charlotte läuft es nicht besonders gut. Gegenüber Natascha gesteht Nils, wie sehr ihn Charlottes Misstrauen verletzt.

Nils und Charlotte verstehen sich immer besser. Werner beobachtet, wie sich die beiden amüsieren. Charlotte reagiert eifersüchtig, als ihr Werner von dem Treffen erzählt. Ihre Eifersucht wird gesteigert, als sie erfährt, dass Nils bis spät in die Nacht nicht nach Hause gekommen ist. Sie erzählt Michael von ihren Bedenken.

Charlotte schlägt Nils vor, ihn nach Afrika zu begleiten. Nils weiß nicht, was er von Charlotte Vorschlag halten soll. In der folgenden Nacht hat Nils einen erotischen Traum, in dem nicht Charlotte, sondern Natascha die weibliche Hauptrolle spielt.

Nils verschweigt seinen erotischen Traum vor Charlotte. Er lädt sie zu einem romantischen Picknick ein und hofft, dass sein Traum eine einmalige Sache war. Natascha überredet derweil Fabien, gemeinsam ein Ständchen für Michaels Geburtstag zu üben.

Natascha erreichen gute Nachrichten: Ein Verlag ist an ihrer Autobiografie interessiert. Nils freut sich für sie.

Als sie dies mit Michael feiern will, erhält sie jedoch einen Dämpfer: Fabien möchte ausziehen und Michael glaubt, dass Natascha seinen Sohn vertrieben hat. Natascha ist von Michaels Vorwurf sehr gekränkt und nimmt sich daher ein Zimmer im "Fürstenhof".

Als ihr dort Nils über den Weg läuft, fordert sie ihn auf, mit ihr feiern zu gehen. Und es kommt, wie es kommen muss ...

Natascha macht Nils klar, dass ihr Seitensprung ein einmaliger Ausrutscher war. Nils gibt ihr zwar Recht, allerdings fällt es ihm im Gegensatz zu Natascha schwer, seine Gefühle in den Griff zu bekommen.

Nils verschweigt Charlotte den Seitensprung mit Natascha, da ihm klar wird, dass er Charlotte liebt. Natascha verweigert er seine Unterstützung, als sie sich über die Einmischung ihres Lektoren in Bezug auf ihre Biografie ärgert.

Natascha kündigt ihrem Verlag daraufhin die Zusammenarbeit, während Charlotte einmal mehr überlegt, ihre "Fürstenhof"-Anteile zu verkaufen und mit Nils nach Tansania zu gehen.

Naomi, eine am "Fürstenhof" weilende Schauspielerin, bringt Natascha auf die Idee, ihr Buch im Selbstverlag zu veröffentlichen. Als Michael Natascha vorschlägt, vorerst nur mit einer kleinen Auflage zu starten, verzichtet seine Frau trotzig auf seine Unterstützung.

Natascha erfährt von einem Casting für eine Rolle in Naomis neuem Film und meldet sich prompt dafür, um damit ihre Autobiografie finanzieren zu können. Doch Natascha soll in ihrer Rolle Kampfsport betreiben und versucht sich zunächst erfolglos als Autodidaktin. Frustriert bittet sie Nils um Hilfe. Um keinen Verdacht auf sich zu lenken, willigt Nils zunächst in das Training ein. Charlotte wird jedoch Zeugin, wie Nils sich heftig weigert, Natascha weiterhin zu trainieren.

Natascha plagt ihr schlechtes Gewissen und sie kann sich nur schwer beherrschen, vor Michael und Charlotte nicht mit der Wahrheit herauszuplatzen.

Unter Druck beschuldigt Natascha deshalb Nils, sie angebaggert zu haben. Als Michael Nils eine Ansage macht, hat Nils die Lügerei satt und entschließt sich zu Nataschas Entsetzen, Charlotte den Seitensprung zu beichten. Um Nils zuvorzukommen, behauptet Natascha vor Charlotte, dass sie Nils verführen wollte, er aber standfest geblieben ist. Die beiden vertragen sich wieder.

Doch eine harmlose Umarmung mit Natascha erinnert Nils an seinen One-Night-Stand mit ihr.

Natascha muss immer noch Geld für ihr Buch auftreiben. Ein Pokerspiel mit Fabien, Michael und Nils bringt sie auf die Idee, auf diese Art und Weise Geld für ihre Autobiographie aufzubringen.

Nils soll ihr Pokerlehrer werden.

Der hat jedoch gegenüber Charlotte nach wie vor ein schlechtes Gewissen. Natascha kann Nils doch als Pokertrainer gewinnen und er erweist sich als genialer Coach. Nach einer Probepartie gegen David freut sich Natascha riesig. Nils muss sich nun endlich eingestehen, dass er sich in Natascha verliebt hat. Deshalb möchte er sie nicht zum Turnier begleiten.

Schlussendlich begleitet er Natascha doch. Zurück in der Wohnung von Nils lassen die beiden ihren Gefühlen erneut freien Lauf.

Natascha kann vor Michael nur mit Mühe und Not ihr Unbehagen überspielen. Um sich zu beweisen, dass die Nacht mit Nils keine Bedeutung für sie hatte, verführt Natascha Michael.

Nils hingegen geht Charlotte aus dem Weg und gibt vor, krank zu sein. Als David ihm auf den Zahn fühlt, gesteht Nils ihm sein Dilemma. Er will Charlotte weder belügen noch verletzen. Wenig später stattet Charlotte dem vermeintlich kranken Nils einen Besuch ab und findet dabei Nataschas Ohrring.

Michael dankt Nils arglos, dass dieser Natascha beim Pokern unterstützt hat. Nils behauptet vor Charlotte, der Ohrring gehöre einer Freundin von David. Als Charlotte ihren Neffen darauf anspricht, deckt der notgedrungen Nils' Lüge. Als sie Nils mit dem Kauf einer Farm in Afrika konfrontiert, fühlt sich Nils unter Druck gesetzt und verliert die Fassung.

Charlotte gibt vor Michael zu, dass sie befürchtet, Nils überfordert zu haben. Sie vermutet, dass Nils Zukunftsängste hat, während der damit hadert, ob er überhaupt nach Afrika gehen kann. Als Charlotte dann vorschlägt, ihm zuliebe die Farm in Tansania in ein kleines Hotel umzuwandeln, verstärkt sich sein schlechtes Gewissen nur noch mehr.

Natascha bereut insgeheim, ihre Ehe durch die Affäre mit Michael in Gefahr gebracht zu haben.

Natascha erfährt von Charlotte, dass Nils sich wieder zu beruhigen scheint.

Bei einem romantischen Abend mit Charlotte wird Nils jedoch von seinem schlechten Gewissen eingeholt und beichtet ihr den Seitensprung. Um Natascha zu schützen, behauptet er, mit einem weiblichen Gast fremdgegangen zu sein. Charlotte findet Trost bei Alfons, der Nils' Fehlverhalten zwar scharf verurteilt, ihr aber zu einem Gespräch mit ihm rät. Auch Werner redet Nils ins Gewissen: Er soll sich bei Charlotte entschuldigen. Charlotte ist tatsächlich bereit, um ihre Beziehung zu kämpfen.

Charlotte macht Nils klar, dass sie auch ohne ihn nach Afrika gehen wird.

Nils gesteht Charlotte, dass er sie nicht mehr so liebt, wie er sollte. Die beiden trennen sich. Nach der Trennung von Nils ist Charlotte am Boden zerstört. Werner und Friedrich wollen Nils daraufhin kündigen, doch Charlotte verhindert dies.

Friedrich und Beatrice beobachten eine kühle Begegnung zwischen Charlotte und Nils.

Ausgerechnet Friedrich findet tröstende Worte für Charlotte, als diese Selbstzweifel plagen.

Charlotte kommt jedoch nicht umhin und muss einen nahen Moment zwischen Nils und Natascha mit ansehen.

Die Erinnerungen an Nils plagen Charlotte. Damit die beiden in Zukunft unverkrampft miteinander umgehen können, schlägt Nils einen gemeinsamen Spaziergang vor, bei dem Charlotte erkennt, dass der Schmerz über die Trennung noch zu tief sitzt. Den Spott ihrer Schwester Beatrice kontert Charlotte dann aber souverän. Können Nils und Charlotte jemals wieder Freunde werden? "Sturm der Liebe", montags bis freitags um 15:10 Uhr hier im Ersten.