Peter Nottmeier übernimmt im Dezember eine Gastrolle

Konkurrenz für Friedrich?

Charlotte (Mona Seefried, r.) ist froh, in Arwed (Peter Nottmeier, l.) eine Stütze gefunden zu haben.
Charlotte (Mona Seefried) ist froh, in Arwed (Peter Nottmeier) eine Stütze gefunden zu haben. | Bild: ARD / Christof Arnold

Charlotte Saalfelds (Mona Seefried) Freude ist groß: Im "Fürstenhof" trifft sie auf ihre Jugendliebe Arwed! In Folge 2364 (voraussichtlicher Sendetermin: 16. Dezember 2015) kommt Peter Nottmeier als Arwed von Hasselrode in den "Fürstenhof". Dem verarmten Adeligen mangelt es zwar an Geld - jedoch nicht an Witz, Charisma und Charme, mit dem er Charlotte beeindrucken kann. Mit seiner zurückhaltenden, sensiblen Art ist Arwed der Gegenpol zu Charlottes Mann Friedrich Stahl (Dietrich Adam), dem die Annäherung der beiden ein Dorn im Auge ist ...

Rund vier Wochen lang wird Peter Nottmeier ab Mitte Dezember in der ARD-Erfolgstelenovela "Sturm der Liebe" zu sehen sein.

Über den Darsteller

Bekannt wurde der 57-jährige Schauspieler als Ensemble-Mitglied der Comedyserie "Switch" auf ProSieben. Zwischen 2006 und 2012 drehte er unter dem Titel "Switch reloaded" für die Neuauflage der Serie. Nottmeier wurde mit diversen Preisen wie dem Adolf-Grimme-Preis oder dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet und ist regelmäßig in Kinofilmen, TV-Serien und Fernsehspielen zu sehen.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.