Worauf man beim Trinken von Wasser achten sollte

Mineralwasser in Einwegflaschen
Mineralwasser in Einwegflaschen

Ein Drittel unseres Tagesbedarfs an Flüssigkeit nehmen wir über Nahrung auf, besonders aus rohem Obst und Gemüse. Feste Nahrung liefert den größten Teil der nötigen Mineralstoffe. Eine Scheibe Emmentaler enthält zum Beispiel soviel Kalzium wie ein Liter kalziumreiches Mineralwasser, nämlich 300 Milligramm. Trinken Sie deshalb nicht mehr als einen Liter pro Stunde. Der Körper kann es nicht speichern.

Tim Mälzers Tipps

  • Achten Sie darauf, dass Sie gerade Wasser in Plastikflaschen an einem kühlen und dunklen Ort lagern.
  • Leitungswasser sollte nicht länger als vier Stunden offen im Warmen stehen, sonst bilden sich Keime.
  • Lassen Sie Leitungswasser immer erst kurz laufen, bis es mit gleichbleibender Temperatur aus dem Hahn kommt.
  • Reinigen Sie regelmäßig das Sieb am Wasserhahn und die Flaschen eines Sodasprudlers.
  • Vermieter müssen einen Bleigehalt unter 0,01 Milligramm pro Liter Wasser garantieren.
  • Tipp: Analysen bieten die Wasserwerke an, teils sogar kostenlos.