SENDETERMIN Do, 17.03.16 | 20:15 Uhr | Das Erste

Der Urbino-Krimi: Die Tote im Palazzo

DER URBINO-KRIMI: Roberto Rossi (leonardo Negri) muss der alten Ersilia Tozzi (Hedi Kriegeskotte) die schreckliche Nachricht vom Mord an ihrer Tochter überbringen.
Roberto Rossi muss der alten Ersilia Tozzi die schreckliche Nachricht vom Mord an ihrer Tochter überbringen.

Spielfilm Deutschland 2016

Kleinstadtpolizist Roberto Rossi regelt die Dinge in Urbino am liebsten auf seine Weise. So lange er nur Touristen zur Kasse bittet, kommt ihm dabei niemand in die Quere. Seine beste Freundin, die angehende Rechtsmedizinerin Malpomena del Vecchio, traut ihm mehr zu. Doch bisher sieht der meist übellaunige "Poliziotto" keinen Grund für übertriebenen Ehrgeiz. Sein eingespielter Berufsalltag findet ein jähes Ende, als er eine entstellte Leiche entdeckt.

In den Zisternen tief unter dem Palazzo Ducale liegt die schöne Carmela Tozzi aufgebahrt: Die Augen mit Baumwachs verklebt, auf der Brust eine Bibel und an den Schenkeln die Spuren einer Vergewaltigung. Alles deutet auf einen Ritualmord hin und erfordert einen erfahrenen Ermittler. Weil alle Kommissare krank sind, muss Rossi notgedrungen diesen unheimlichen Fall lösen. Nicht leicht machen es ihm sein eitler Vorgesetzter Kommandante Nevio Cottelli und der skrupellose Vizebürgermeister Enrico Manchetti. Beide möchten schnell einen Schuldigen, deshalb drängen sie auf die

Verhaftung des verängstigten Obsthändlers Ciro, für den die Tote gearbeitet hat. Doch Rossi, der nur langsam vorankommt, will dabei nicht mitmachen. Einen hilfreichen Hinweis erhält er ausgerechnet von einem Neubürger, den er liebend gerne mit Knöllchen überzieht und abschleppen lässt. Malpomena dagegen schätzt die Expertise des charmanten Kriminalkommissars a. D. Thilo Gruber. Das macht ihn dem eifersüchtigen Poliziotto natürlich noch weniger sympathisch.

Mehr zum "Urbino-Krimi"

Der schweizerische Schauspieler Leonardo Nigro schlüpft für die neue Reihe in die Rolle des unkonventionellen Ermittlers, der eine übersinnliche Veranlagung, fundiertes kunstgeschichtliches Wissen und bodenständigen Pragmatismus vereint. Die preisgekrönte Charakterdarstellerin Katharina Wackernagel spielt mit distanziertem Charme und rhetorischer Schlagfertigkeit seine Vertraute aus besseren Kreisen. Hannes Jaenicke verkörpert gelassen Rossis neuen Nachbarn, der sich von dessen Ablehnung nicht beeindrucken lässt. Regisseur Uwe Janson verbindet die Kriminalgeschichte gekonnt mit Mystery-Elementen. Grandiose Einstellungen von Plätzen, Palästen und Gärten zeigen das malerische Urbino von seiner besten Seite. Doch die Kamera von Marcus Stotz führt auch in den düsteren Untergrund der weltberühmten Renaissancestadt.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Roberto Rossi Leonardo Nigro
Malpomena del Vecchio Katharina Wackernagel
Thilo Gruber Hannes Jaenicke
Nevio Cottelli Tonio Arango
Luigi Pagliotti Axel Neumann
Osvaldo Rossi Daniel Steiner
Maria Corbucci Patrizia Carlucci
Toto Stefano Bernardin
Teresa Rossi Viktoria Gabrysch
Enrico Manchetti Emilio De Marchi
Davide Manchetti Daniele Rizzo
Ersilia Tozzi Hedi Kriegeskotte
Fabio Soltare Lucas Reiber
Carmela Tozzi Michela Ferrazza
Manfredo Ciro Hasan Ali Mete
Musik: Marcel Barsotti
Kamera: Marcus Stotz
Buch: Uli T. Swidler, Uwe Janson und Andreas Knaup
Regie: Uwe Janson

Andere Filme

21 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden erst durch die Redaktion freigeschaltet.

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Do, 17.03.16 | 20:15 Uhr
Das Erste

Andere Filme

Sprungmarken zur Textstelle