Die Darsteller und ihre Rollen

Christine Urspruch als Silke "Alberich" Haller

Christine Urspruch (Matthias Bundschuh)
Christine Urspruch in ihrer Rolle als Silke "Alberich" Haller.

Warum wirkt der Körper des Toten so seltsam frisch? Rechtsmedizinerin Silke Haller ist irritiert und ahnt, dass der Leichnam auf professionelle Weise konserviert worden sein könnte. Gemeinsam mit Prof. Boerne beginnt sie die Untersuchung.

Friederike Kempter als Nadeshda Krusenstern

Friederike Kempter als Nadeshda Krusenstern
Friederike Kempter in ihrer Rolle als Nadeshda Krusenstern.

Auf dem Schreibtisch der Oberkommissarin Nadeshda Krusenstern stapelt sich die Arbeit. Die Mappe mit den enttäuschten Künstlern,die von den Skulptur-Tagen abgelehnt wurden, ist dick. Befindet sich unter ihnen vielleicht der Täter, der sich durch eine makabre Installation Aufmerksamkeit verschaffen will? Mit Erstaunen nimmt die Kommissarin außerdem zur Kenntnis, dass ihr Chef die Kuratorin der Veranstaltung gut zu kennen scheint.

Mechthild Grossmann als Wilhelmine Klemm

Staatsanwältin Wilhelmine Klemm
Mechthild Grossmann in ihrer Rolle als Staatsanwältin Wilhelmine Klemm.

Die Staatsanwältin Wilhelmine Klemm verfügt über gute Kontakte zur Familie Wenger. Nika Wenger kennt sie noch aus alten Kommunen-Zeiten. Deren Tochter Klara, die jetzige Kuratorin der Münsteraner Skulptur-Tage, war damals noch ein Kind. So kurz vor der Eröffnung des international beachteten Kunst-Events, stehen dessen Erfolg und der gute Ruf der Künstler-Familie auf dem Spiel!

Claus D. Clausnitzer als Herbert "Vadder" Thiel

Als Herbert Thiel erfährt, dass es sich bei dem zweiten Opfer um einen Taxifahrer handelt, wird er sofort aktiv und hört sich für seinen Sohn unter den Kollegen um. Bei dem Toten soll es sich um einen hasserfüllten Hetzer handeln, den Gegner eines Flüchtlingsheims. Obendrein hatte er "Vadder" Thiel vor ein paar Tagen eine große Fuhre weggeschnappt.

Aleksandar Jovanovic als Zoltan Rajinovic/ G.O.D

Aktionskünstler Zoltan Rajinovic alias G.O.D. (Aleksandar Jovanovic)
Aleksandar Jovanovic in seiner Rolle als Aktionskünstler Zoltan Rajinovic.

Der exzentrische Künstler Zoltan Rajinovic (Aleksandar Jovanovic: "You Are wanted", "Auf kurze Distanz", "Tempel") – in der Kunstszene bekannt als G.O.D. – lehrt seine Schüler "Der Mensch ist nichts – das Werk ist alles". Allerdings verheimlicht er der Öffentlichkeit, dass er selbst gerade in einer Schaffenskrise steckt. Und das zu einem ungünstigen Zeitpunkt: Denn sein neues Werk soll bei den Skulptur-Tagen enthüllt werden und für maximale Aufmerksamkeit sorgen.

Victoria Mayer als Klara Wenger

Victoria Mayer als Klara Wenger
Victoria Mayer in ihrer Rolle als Klara Wenger.

Seit drei Jahren arbeitet die Kuratorin Klara Wenger (Victoria Mayer: "Berlin Statio", "Wunschkinder", "Hin & Weg") fast rund um die Uhr für den Erfolg der Skulptur-Tage. Sie tritt in große Fußstapfen, denn ihr "Franky", wie sie ihn nennt, vertrauter, als dem lieb ist.

Gertie Honeck als Nika Wenger

Gertie Honeck als Nika Wenger
Gertie Honeck in ihrer Rolle als Nika Wenger.

Sie ist stolz auf ihre Tochter. Dennoch tut sich Nika Wenger (Gertie Honeck: "Der Kuckuck und der Esel", "Schmetterlinge im Bauch") schwer damit, loszulassen. Früher war sie selbst Kuratorin der Skulptur-Tage. Und sie weiß: Was das renommierte Kunst-Event jetzt braucht, ist Publicity. Kommen da zwei Morde nicht gerade recht für die gewünschte mediale Aufmerksamkeit?

Matthias Bundschuh als Roland Wenger

Roland Wenger (Matthias Bundschuh)
Matthias Bundschuh in seiner Rolle als Roland Wenger.

Roland Wenger (Matthias Bundschuh: "Hedi Schneider steckt fest", "Wir sind die Neuen"«,) unterstützt seine Mutter und seine Schwester, wo er nur kann. Er arbeitet im Art-Hotel, der Künstler-Residenz während der Skulptur-Tage. Doch eigentlich würde er viel lieber selbst ausstellen. Seine Schwester Klara konnte er immerhin überreden, eines seiner eigenen Werke bei der Eröffnungsveranstaltung zu präsentieren.

15 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Weitere Hintergrundinformationen