Der Fall Oury Jalloh: Das Erste zeigt erneut den NDR-"Tatort: Verbrannt"

Tatort: Verbrannt
Das Ermittler-Duo der Bundespolizei, Thorsten Falke und Katharina Lorenz im "Tatort: Verbrannt".

Angesichts der aktuellen Entwicklung im Fall Oury Jalloh ändert Das Erste am Freitag, 17. November, sein Programm und zeigt um 22.00 Uhr erneut den NDR-"Tatort: Verbrannt". Der Fall des Mannes aus Sierra Leone, der mit 36 Jahren im Polizeigewahrsam in Dessau verbrannte, inspirierte Drehbuchautor Stefan Kolditz (Grimme-Preis für "An die Grenze") zu dem Krimi mit Wotan Wilke Möhring und Petra Schmidt-Schaller, den Regisseur Thomas Stuber in Szene setzte.

Zum Inhalt

Das Ermittler-Duo der Bundespolizei, Thorsten Falke und Katharina Lorenz, beschattet in einer niedersächsischen Kleinstadt einen afrikanischen Asylbewerber, der verdächtigt wird, für eine Schleuserbande mit gefälschten Pässen zu handeln. Bei der darauffolgenden Festnahme kommt es zu einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung zwischen Falke und dem Verdächtigen.

Der vermeintliche Schleuser wird über Nacht in Polizei-Gewahrsam genommen, um am nächsten Tag verhört zu werden. Am Morgen erfahren Falke und Lorenz, dass es nachts zu einem Unglück gekommen ist, bei dem der Mann unter noch ungeklärten Umständen starb. Falke beginnt gemeinsam mit Lorenz auf eigene Faust zu ermitteln ...

Vor und hinter der Kamera

Neben Wotan Wilke Möhring und Petra Schmidt-Schaller spielen u. a. Peter Jordan (Dr. Arnold), Werner Wölbern (Werl), Annika Kuhl (Sombert) und Julius Feldmeier (Kohler).

Produzenten des Films waren Björn Vosgerau und Uwe Kolbe (Wüste Medien GmbH). Die Redaktion im NDR hatten Christian Granderath und Donald Kraemer.

Beim Deutschen Fernsehkrimi-Festival 2016 gewann "Tatort: Verbrannt" den Hauptpreis. Petra Schmidt-Schaller erhielt die Auszeichnung als beste Darstellerin.

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.