Neue Staffel "Akte Ex" mit Isabell Gerschke und Oliver Franck in den Hauptrollen

28. Januar 2016

AKTE EX: die Kommissare Kristina Katzer (Isabell Gerschke) und Lukas Hundt (Oliver Franck).
Hundt und Katzer hatten Sex miteinander, was das Präsidium in den Ausnahmezustand versetzt. Sie sind verliebt, schmieden Pläne ...

Ende gut, alles gut? Nicht bei Hauptkommissarin Kristina Katzer (Isabell Gerschke) und ihrem Ex Lukas Hundt (Oliver Franck). Die beiden Weimarer Polizisten, die in den letzten Monaten ihrer Zusammenarbeit trotz einiger Differenzen beruflicher sowie privater Natur das Beste aus ihrer komplizierten familiären Situation gemacht haben, sind nach einem gemeinsamen Abend zusammen aufgewacht. Die anfängliche Euphorie bekommt aber einen jähen Dämpfer, als Hundt mal wieder mit Notlügen Konfrontationen umschiffen will.

Hin- und hergerissen zwischen Zuneigung und Zweifel beginnen Hundt und Katzer mit einer Paartherapie – allein schon der gemeinsamen Tochter Jule (Anna Krajci) zuliebe. Die Tatsache, dass die Psychologin Dr. Simone Nüssele-Dövedin (Sandra Speichert) Hundt nicht unattraktiv findet, führt zu neuen Spannungen mit Katzer.

Auch am Weimarer Kommissariat gehen die privaten Turbulenzen der beiden nicht spurlos vorüber. Die Sekretärin Yvette Müller (Sarah Alles) ist sauer, dass Hundt sie versetzt hat. Rechtsmediziner Dr. Leo Sturm (Tobias Schenke) ist zu Hause rausgeflogen und lebt nun in einer WG mit Hundt. Als Hundt und Katzer einen besonders brisanten Fall lösen und einen gefährlichen Mörder fassen, sinnt dieser auf Rache. Er flieht aus dem Gefängnis und trifft auf Katzer und Hundt – es fallen Schüsse ...

Zu sehen sind die acht neuen Folgen "Akte Ex" ab 2. Februar 2016, dienstags um 18:50 Uhr im Ersten.

Folge 17: Die Lüge

Folge 18: Bei Aufguss Mord