"Großstadtrevier": Ab Montag 21 neue Folgen im Ersten

Das Großstadtrevier-Team der 30. und 31. Staffel.
Das Großstadtrevier-Team der 30. und 31. Staffel.

Ab Montag, 9. Oktober 2017, zeigt Das Erste 21 neue Episoden der ARD-Kultserie "Großstadtrevier". Zunächst wird mit fünf Erstausstrahlungen (Folgen 402-406) die zweigeteilte Jubiläumsstaffel fortgesetzt, bevor sich die 31. Staffel mit 16 weiteren, spannenden Fällen direkt anschließt (Folgen 407-422). Bis ins Frühjahr 2018 dürfen sich Fans der Kultserie also auf neue, knifflige Fälle für die Polizisten um Kommissariatsleiterin Küppers (gespielt von Saskia Fischer) freuen.

In der Episode "Auf Leben und Tod" (Drehbuch: Roland Riefer, Regie: Torsten Wacker) am kommenden Montag um 18:50 Uhr wird den Kiez-Polizisten eine Videoaufnahme von illegalen Kämpfen zugespielt, bei denen es unter dem Gejohle der Zuschauer um Leben und Tod geht. Hohe Wetten werden platziert. Piet Wellbrook (Peter Fieseler), der auf der Hose eines der Kämpfer das Logo eines Panantukan-Centers entdeckt, wird undercover Mitglied in diesem Trainingscenter. Er findet heraus, dass Diego, der Kampftrainer der Polizei, mit der Sportschule in Verbindung steht. Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz), die sich in Diego verliebt hat, will nicht glauben, dass dieser in die illegalen Kämpfe verwickelt ist. Der Einsatz des gesamten Teams ist gefragt, als Piet in Lebensgefahr gerät.

"Großstadtrevier" wird produziert von der Letterbox Filmproduktion (Produzentin: Kerstin Ramcke) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Die Redaktion hat Franziska Dillberger (NDR), Executive Producerin ist Diana Schulte-Kellinghaus (NDR).

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Zur Homepage