1/1

William ist Werners Sohn

Ein neuer Vater für William

Williams Mutter Susan zögert, den Brief mit dem Ergebnis des Vaterschaftstests zu öffnen. Es besteht die Möglichkeit, dass Werner Williams Vater ist.

Williams Mutter Susan zögert, den Brief mit dem Ergebnis des Vaterschaftstests zu öffnen. Es besteht die Möglichkeit, dass Werner Williams Vater ist.

Bei einem innigen Tanz auf der Hochzeitsfeier erwachen Werners Gefühle für Charlotte wieder. Als sich tatsächlich herausstellt, dass er Williams Vater ist, bittet Susan ihn, William noch nichts zu erzählen. Während sie sich in die Vorstellung von einem Familienglück mit Werner verliebt, gesteht er Charlotte seine Liebe.

Charlottes Erinnerungen sind zurückgekehrt. Die Situation überfordert sie und so hält sie Werner auf Distanz. Susan durchschaut Werner, der ihren Kuss nicht erwidert hat und mit dem Geheimnis um William auf Zeit spielen will: Werner möchte nur wegen Charlotte nicht, dass William erfährt, wer in Wirklichkeit sein Vater ist.

Charlotte kommt guter Dinge mit Werner zum Hotel zurück, wo ihn Susan abpasst. Beim Abendessen bietet sie ihm bewusst eine Koalition an und übernimmt kommissarisch die Anteile von Adrian. Werner ist überzeugt davon, dass Susan vernünftig genug ist, Privates und Geschäftliches nicht zu vermischen. Doch Susan hofft, wieder mit Werner zusammenzukommen.

Der gibt ihr aber zu verstehen, dass er Charlotte liebt, was Charlotte unbemerkt mitbekommt und was sie sehr rührt.

Denn auch Charlottes Gefühle für Werner sind wieder voll entflammt.

Ella will von Rebecca wissen, wie lange ihr schon bewusst ist, dass William hinter "Mr. Wrong" steckt. Die beiden Frauen geraten in Streit und Ella lässt sich kurzfristig zu einer Bergtour zu zweit mit William überreden. Diese muss sie jedoch schneller als geplant abbrechen, als sie William zu seiner Familiengeschichte befragt. Gegenüber Rebecca gibt Ella zu, dass sie irritiert ist über Williams Aussage, sein Vater sei ein Auftragskiller gewesen.

Susan macht Werner klar, dass sie William nicht sagen wird, wer sein Vater ist.

Ella glaubt, dass Williams Bemerkung, sein Vater sei ein Mörder gewesen, ein geschmackloser Scherz war. Werner versucht derweil erfolglos, einen Zugang zu William zu finden. Nach einer Trainingsstunde mit William ergibt sich für Werner endlich die Chance, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Dabei erkennt er, dass William Angst hat, den schlechten Charakter seines vermeintlichen Vaters Hagen geerbt zu haben. Am Tag darauf will William endlich Mrs. Wrong kennenlernen, doch sie versetzt ihn. Stattdessen steht plötzlich Ella vor ihm.

William erwidert Ellas Kuss und zeigt sich für einen Flirt aufgeschlossen, ohne aber ihre tiefen Gefühle für ihn zu erwidern. Ihn beschäftigt mehr die dunkle Vergangenheit seines vermeintlichen Vaters Hagen. Werner verrät William nicht, dass er in Wahrheit sein Vater ist, steht ihm aber beratend zur Seite. Beatrice bietet Susan einen Pakt an, was Susan ablehnt. Charlotte appelliert an sie, Werner zu erlauben, sich als Williams Vater erkennen zu geben …

Nachdem sie den Streit zwischen Werner und André belauscht hat, ist Susan schockiert. Am Tag darauf begegnet sie William, der voll des Lobes über Werner ist. Sie warnt ihn davor, Werner zu vertrauen, erzählt ihm aber nichts über seine ehemalige Komplizenschaft mit Hagen. Als sie jedoch auf Werner trifft, konfrontiert sie ihn mit ihrem Wissen.

Susan warnt William davor, Werner zu vertrauen.

Werner verspricht Susan, William weiterhin zu verschweigen, dass er sein Vater ist. Ihm ist bewusst, dass es vorbei wäre mit Charlottes Liebe, wenn er ihr gesteht, dass er einen Mord von Hagen gedeckt hat und dafür sogar bezahlt wurde. Beatrice findet derweil Susans Vaterschaftstest und droht ihr: Wenn Susan nicht dafür stimmt, dass die Kündigung von Desirée rückgängig gemacht wird, verrät Beatrice William, dass Hagen nicht sein Vater ist.

Rebecca belauscht Susan und Werner bei einem vertraulichen Gespräch.

William erfährt von Rebecca, dass Werner sein leiblicher Vater ist.

Nachdem Rebecca mit der Wahrheit herausgeplatzt ist, stellt William Werner zur Rede. Dieser bestätigt ihm, dass er sein Vater ist und hat Angst, dass Susan nun ihrerseits Charlotte erzählt, dass er einen Mord von Hagen gedeckt hat. Als er Charlotte alles gesteht, kann sie seine Angst vor Hagen verstehen – doch seine damalige Entscheidung, Schweigegeld anzunehmen, kann sie nicht nachvollziehen. Nichtsdestotrotz überzeugt sie Susan davon, dass sie William ihre Wut auf Werner verschweigen soll. Susan erfindet daher eine Ausrede, als William wissen will, warum sie ihm Werners Vaterschaft lange verschwiegen hat …

Susan versucht sich mit William zu versöhnen, doch William kann seiner Mutter die Lüge nicht verzeihen.

William und Werner nähern sich derweil als Vater und Sohn an und verstehen sich prächtig.

Susan befürchtet deshalb, William an Werner zu verlieren. Werden sich Mutter und Sohn wieder annähern können? "Sturm der Liebe", montags bis freitags um 15:10 Uhr hier im Ersten.