SENDETERMIN So., 13.12.20 | 19:20 Uhr | Das Erste

Ägypten: Das Blindenorchester spielt wieder

PlayÄgypten: Sie spielen wieder – die Musikerinnen des wohl weltweit einmaligen Blindenorchesters
Ägypten: Das Blindenorchester spielt wieder | Bild: WDR

Licht am Ende des Tunnels. Nach Monaten zurückgezogen in der Wohnung traut sich Marwa wieder öfter raus. Ihre Mutter führt die blinde Musikerin mit Bedacht durch Kairo. Wegen Corona ist jede Berührung, jedes Tasten für die 32-Jährige ein Risiko. Marwa will ihr Leben zurück, wieder spielen: "Natürlich habe ich meine Geige vermisst und auch wie wir zusammen musiziert, geprobt, geplaudert haben. Ich hatte Angst, meine Fingerfertigkeit zu verlieren, all die Kompositionen zu vergessen, die ich über die Jahre mühsam auswendig gelernt habe."

Darauf haben sie lange gewartet

Kairo: Musizieren mit Abstand – die Musikerinnen aus Kairo
Kairo: Musizieren mit Abstand – die Musikerinnen aus Kairo | Bild: WDR

Heimkehr in eine vertraute Umgebung. Viele Jahre ging Marwa am Institut ‚Licht und Hoffnung‘ zur Schule, lernte Geige. Es war ihre Chance auf ein selbstbestimmtes Leben in einer Gesellschaft, die Menschen mit Behinderungen lange einfach weggesperrt hat. Die gut 100 blinden Schülerinnen sind eine eingeschworene Gemeinschaft. Sie lernen, musizieren, essen und schlafen im Institut. Corona riss sie auseinander. Die Instrumente blieben hier. Jetzt sind die begabten jungen Frauen zurück. Vorläufig zumindest und in kleinen Gruppen, mit viel Abstand und wenig Routine. "Ich bin glücklich. Zu Hause herumzusitzen war furchtbar monoton. Wir hatten nichts zu tun. Das hier ist unsere Arbeit, die wir alle lieben", erzählt die Schülerin, Heba Ahmed.

Orchesterprobe mit viel Desinfektionsmittel. Jeder zweite Stuhl bleibt frei. Die anderen Musikerinnen müssen zu Hause bleiben. Die Griffe sitzen nicht mehr ganz so gut wie vor der Krise. Der Dirigent hat alle Hände voll zu tun. "Wir kommen langsam wieder zu unserem alten Niveau zurück. Aber jede einzelne Musikerin muss noch viel üben, um besser zu werden", sagt Marwa Soliman.

Zukunftssorgen bleiben bestehen

Das Institut durch die Corona-Krise zu steuern, ist alles andere als einfach. Die Einnahmen aus Konzerten und Spenden sind eingebrochen. Die Direktorin des Instituts 'Licht und Hoffnung', Nagat Radwan, ist beunruhigt: "Ganz im Ernst: Ich mache mir große Sorgen, dass wir unsere Arbeit hier nach so vielen Jahren einstellen müssen."

Kairo: Das Blindenorchester hat wieder öffentlich Auftritte
Kairo: Das Blindenorchester hat wieder öffentlich Auftritte | Bild: WDR

Aufbruch zur Premiere nach fünf Monaten Corona-Pause. Nervös sind sie schon. Aber auch voll Vorfreude. Im Mini-Bus mit Masken durch Kairo. Noch sind die offiziellen Infektionszahlen in Ägypten niedrig. Doch seit kurzem steigen sie auch hier wieder steil an. Die Dunkelziffer dürfte hoch sein. Auch deshalb ist es ein Konzert im Freien vor wenig Publikum. Organisiert vom Kultusministerium.  

"Ich freue mich riesig. Ich habe die Konzerte so vermisst. Die Atmosphäre, das gemeinsame Erlebnis mit meinen Freundinnen", sagt Marwa. Ein Auftakt, der Mut macht.

Autor: Daniel Hechler/ARD Studio Kairo

Stand: 13.12.2020 20:51 Uhr

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 13.12.20 | 19:20 Uhr
Das Erste

Produktion

Westdeutscher Rundfunk
für
DasErste