SENDETERMIN Sa., 05.03.22 | 16:30 Uhr | Das Erste

Weltspiegel-Reportage: Brasilien

Drei Tage unter illegalen Goldgräbern

PlayIllegale Goldgräber graben im Regenwald picture alliance/dpa | Martina Farmbauer
Weltspiegel-Reportage: Brasilien | Video verfügbar bis 04.03.2023 | Bild: picture alliance/dpa | Martina Farmbauer

Wir sollen ihn nur "Francés" nennen – den "Franzosen". In seinem klapprigen Jeep nimmt er uns mit – tief hinein in den Amazonas-Dschungel, mitten in das Schutzgebiet. Wo genau, dürfen wir nicht berichten, denn "Francés" schürft hier illegal nach Gold. Er ist der Boss einer 15-köpfigen Gruppe, die dem Goldrausch verfallen ist. Wo vor Kurzem noch Urwaldriesen standen, klaffen jetzt zahllose Löcher. In ihnen schimmert braunes Wasser.

Drei Tage schlafen im Goldgräbercamp unter Plastikplanen. Erleben, wie die Invasoren mit Hilfe von Quecksilber an das begehrte Edelmetall gelangen. "Nur das Goldschürfen ermöglicht uns ein würdevolles Einkommen", erklärt "Francés". Gejagt werden sie von der Umweltpolizei. Es ist ein "Katz-und-Maus-Spiel" sagt er und macht weiter – wegen des hohen Goldpreises und weil er sonst keine Alternative für sich und seine Familie sieht.

Eine Reportage von Matthias Ebert, ARD-Studio Rio de Janeiro

Stand: 04.03.2022 11:21 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.