SENDETERMIN So., 15.12.19 | 19:20 Uhr | Das Erste

Israel – Der Weihnachtsmann von Jerusalem

PlayIssa Kassissieh verkleidet als Weihnachtsmann sitzt in seinem Haus auf einem goldenen Thron
Israel – Der Weihnachtsmann von Jerusalem | Bild: dpa / picture-alliance

Issa Kassissieh, arabischer Christ aus Jerusalem, nimmt seine Aufgabe ernst. Er verweist auf mehrere Diplome und Zertifikate von Weihnachtsmannschulen in den USA sowie dem Weihnachtsmann-Weltkongress in Kopenhagen.

Er hat das alte Haus seiner Familie in der Jerusalemer Altstadt in das Weihnachtsmann-Haus verwandelt. Seitdem empfängt er dort Schulklassen und Familien mit Kindern.

Der Weihnachtsmann ist Basketballer

Jerusalem ist einer der schönsten Orte, um Weihnachten zu feiern. Denn nicht nur für die Christen, sondern auch für Juden und Muslime ist sie die Heilige Stadt. Doch erst jetzt wurde in der jahrtausendealten Geschichte ein neues Kapitel aufgeschlagen. Denn er ist da. Und zwar mit festem Wohnsitz – der Weihnachtsmann.

Weihnachtsmann
Weihnachtsmann Isaa | Bild: SWR

Aber wie ist der Weihnachtsmann überhaupt nach Israel gekommen? In der Jerusalemer Altstadt feiern tausende die jährliche "Erleuchtung" des Weihnachtsbaumes. 15.000 Christen leben hier in der Stadt. Und mittendrin: der Weihnachtsmann. Mit bürgerlichem Namen heißt der freundliche rundliche Mann Issa, Jesus also, und er ist ein arabischer Christ. Als ehemaliger Profi-Basketballspieler verdient er im Alltag sein Geld als Trainer.

Am Ende der schmalen Gassen des christlichen Viertels finden wir einen weltweit äußerst seltenen Ort: das Haus des Weihnachtsmannes. Kinder und Eltern verschiedener Religionen warten ungeduldig, jeden Tag. "Wir warten hier auf den Weihnachtsmann." Und warum, fragen wir? "Wir möchten unbedingt sein Haus sehen."

"Liebe und Frieden für das Heilige Land"

Vor seinem Haus hat der Weihnachtsmann wirklich an alles gedacht. Da haben wir zum Beispiel die Briefbox – da können die Kinder Ihre Wunschzettel hineinwerfen. Und auf der anderen Seite hier, sieht man die ganzen Süßigkeiten für die Kinder, die sie kaufen können, Plätzchen, und da haben wir kleine Kuchen. Und wir haben dahinten sogar einen Kinderpunsch. Schließlich erreichen auch wir das Innere des märchenhaften Ortes – werden empfangen von einem Weihnachtsmann-Profi. Liebe Worte, Aufmunterungen oder auch Ermahnungen …  und das jeden Tag bis zur Weihnacht der armenischen Christen im Januar – das ist ein harter Job.

Weihnachtsmann-Diplom
Weihnachtsmann-Diplom | Bild: SWR

"Liebe und Frieden für das Heilige Land. Das ist die Botschaft für die Kinder", sagt der Weihnachtsmann. Issa wurde von einer US-amerikanischen Weihnachtsmann-Union zum Vertreter des Santa Claus im Heiligen Land gekürt. Wie schafft man das, frage ich. "Mit verschiedenen Diplomen so der Weihnachtsmann. Wir lernen mit Kindern umzugehen, testen Spielzeug und backen Kekse". Der Weihnachtsmann darf übrigens loben und tadeln – alle stehen auf dieser Liste. Da müsste doch auch mein Name stehen …  oder doch nicht?

Bernd Niebrügge, ARD-Studio Tel Aviv

Stand: 16.12.2019 11:55 Uhr

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 15.12.19 | 19:20 Uhr
Das Erste

Produktion

Südwestrundfunk
für
DasErste