SENDETERMIN So., 17.07.22 | 18:30 Uhr | Das Erste

Spanien: Mallorca – die erste Saison nach Corona

PlayUrlauber entspannen am Strand von Arenal auf Mallorca
Spanien: Mallorca – die erste Saison nach Corona | Bild: picture alliance/dpa / Clara Margais

Es sieht wieder so aus wie vor der Pandemie: an der Playa de Palma vergnügen sich die meist deutschen Touristen in Scharen. Die extreme Hitze kann sie nicht vom Bad in der Sonne abhalten, und auch nicht die Angst vor Corona. Mallorca ist wieder angesagt.

Die Touristen haben in dieser Saison schon mehr als eine Milliarde Euro ausgegeben – für die Insel ist das ein Segen. Die Hotelbelegung liegt in diesem Sommer bei fast 90 Prozent, die Auslastung könnte sogar die von 2019 übertreffen. Und es werden wieder so viele Menschen im Tourismussektor beschäftigt wie vor der Pandemie. Mallorca atmet auf, die Hoteliers sind euphorisch.

Pandemie, Armut und Arbeitslosigkeit – vergessen!

Die Pandemie hatte Armut und Arbeitslosigkeit auf die Insel gebracht – das scheint nun alles vergessen.
Aber sie sind wieder zurück – die Auswüchse des Massentourismus. Ende Mai soll eine Gruppe von Urlaubern mit ihren Zigaretten die Terrasse einer Bar in Brand gesetzt haben – die genauen Umstände der Tat sind bislang nicht geklärt. Solche Exzesse sind schlechte Nachrichten für das Ansehen der Insel. Viele Hotel- und Restaurantbesitzer wollen weg vom Image des Sauftourismus auf Mallorca. Feine Lokale und schicke Bars – das will der Gastronom Juan Miguel Ferrer an der Playa de Palma sehen. Doch die letzten Monate seien ein Rückschlag gewesen, sagt er und zeigt uns ein Foto von einem fast nackten Touristen in seiner Bar: "Ich bin nicht einverstanden mit dem Niveau der Leute, die kommen. Die letzten Monate waren hart, was schlechtes Benehmen angeht. Mallorca sollte nicht mehr der Ort für solches Verhalten sein."

Eimersaufen verboten!

Dabei hat die Inselregierung vor und während der Pandemie strenge Verhaltensregeln verabschiedet. All-Inclusive-Hotels dürfen nicht mehr unbegrenzt Alkohol ausschenken, das beliebte Eimersaufen ist verboten – nur einige von den Regelungen, mit denen Verantwortliche wie der Tourismusminister das Image der Insel ändern wollen: Idyllische Buchten und traumhafte Strände – auch das ist Mallorca. Langfristig sollen möglichst nur noch zahlungskräftige Urlauber hier hinkommen.

Am Abend sieht es an der Playa so aus: nicht alle strengen Benimmregeln der Inselregierung werden unbedingt eingehalten oder überprüft, zum Leidwesen der Anwohner: Frank Winkler und Yug Steffen engagieren sich in einem Nachbarschaftsverein in Arenal – sie sehnen sich fast schon wieder in die Zeiten der Pandemie zurück.

Die massenhafte Rückkehr der Urlauber erscheint für die leidgeprüfte Insel als Wohltat, doch schon während der Pandemie wurde gefordert, sich nicht mehr völlig vom Tourismus abhängig zu machen. Für Mallorca bleibt es ein Balance-Akt.

Autor: Stefan Schaaf, ARD Madrid

Stand: 17.07.2022 22:07 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 17.07.22 | 18:30 Uhr
Das Erste

Produktion

Bayerischer Rundfunk
für
DasErste