SENDETERMIN So., 26.02.23 | 18:30 Uhr | Das Erste

Südafrika: Gemeinsames Manöver mit Russen und Chinesen

PlayEin modernes Kriegsschiff an einer Mole
Südafrika: Gemeinsames Manöver mit Russen und Chinesen | Bild: BR

Charles Hlatswayo und Job Sehloho haben in den 80er Jahren gegen das weiße Minderheitsregime der Apartheid gekämpft, mit Waffengewalt. Die Widerstandsbewegung wurde damals von der Sowjetunion unterstützt. Dafür müsse man heute noch dankbar sein. Sie finden es daher gut, dass Südafrika mit Russland ein Manöver veranstaltet. Sehloho gibt auch zu bedenken: "Aber dann halten wir militärische Übungen mit Russland und China ab, und sie fahren zurück mit mehr Erfahrung darin, wie man Menschen tötet, vor allem unschuldige Menschen. Daran sollten wir Südafrikaner denken."

Fremde Kriegsschiffe in Südafrika

Am Mittwoch war die russische Fregatte "Admiral Gorschkow" im südafrikanischen Hafen Richards Bay angekommen. Die Südafrikaner präsentierten ihr Schiff, die "SAS Mendi", gebaut von den Howaldtswerken-Deutsche Werft. Die Chinesen sind an dem Manöver unter anderem mit der Fregatte "Rizhao" beteiligt.

Die südafrikanische Bevölkerung ist in der Frage gespalten. Überraschend ist, dass auch viele junge Südafrikaner laut Beobachtern eine Annäherung an Russland gutheißen, auch wenn die Regierung des Landes weiterhin darauf beharrt, strikt neutral zu sein.

Der Freiheitskampfveteran Charles aber bleibt bei seinen Überzeugungen. Außerdem, so sagen sie hier, wen in Europa interessieren schon die Kriege und die ganze Gewalt in Afrika? "Die Europäer wollen doch nur unsere Rohstoffe."

Autor: Richard Klug, ARD Johannesburg

Stand: 26.02.2023 18:58 Uhr

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 26.02.23 | 18:30 Uhr
Das Erste

Produktion

Bayerischer Rundfunk
für
DasErste