SENDETERMIN So., 25.09.22 | 18:30 Uhr | Das Erste

Ukraine: Jüdische Pilger in Uman erwartet

PlayHasidische Pilger im ukrainischen Uman am 7. September 2021
Ukraine: Jüdische Pilger in Uman erwartet | Bild: picture alliance/dpa/TASS | Konstantin Sazonchik

Die unscheinbare Provinzstadt Uman, zwei Autostunden südlich von Kiew. Uman ist auch eine Weltstadt. Der Grund sind seine regelmäßigen Gäste: chassidische Juden, die hier trotz des Krieges willkommen sind. Sie alle sind trotz Reisewarnung in der Ukraine, um das jüdische Neujahrsfest Rosh Hashana zu feiern, einer der wichtigsten Feiertage des Judentums. Dass sie ausgerechnet nach Uman pilgern, liegt an Rabbi Nachman: Der große Anführer der Frömmigkeitsbewegung der Chassidim stammte hier aus der Nähe - und zieht bis heute Menschen wie Omer an. Er ist schon zum fünften Mal aus Israel gekommen: "Es ist eine besondere Zeit. Juden aus aller Welt kommen hier zusammen, um fröhlich zu sein und das neue Jahr zu begrüßen."

Fröhlich sein, auch mal rumalbern, sogar im Angesicht eines tragischen Schicksals: Rabbi Nachman lehrte das spirituelle Glück. Deshalb hält der Krieg in der Ukraine sie nicht vom Feiern ab.

Weniger Pilger als im Frieden

Und doch sind in diesem Jahr nur 23.000 Chassiden nach Uman gepilgert - etwa halb so viele in normalen Zeiten. Eingereist sind sie aus Rumänien, Moldau oder Polen über den Landweg, weil keine Flugzeuge in die Ukraine fliegen.
"Beten für den Frieden in der Ukraine" steht auch über dem Eingang in die Pilgerstätte - auf Ukrainisch und Hebräisch. In dieser Synagoge beten und singen sie am Grab von Rabbi Nachman - ein heiliger Ort voller gläubiger Menschen, die sich nur eines wünschen: Ultraorthodoxe Juden aus aller Welt zeigen sich solidarisch mit der Ukraine, in der Ukraine und hoffen auf einen Start in ein friedliches neues Jahr.

Autor: Vassili Golod, ARD Kiew

Stand: 25.09.2022 21:39 Uhr

Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 25.09.22 | 18:30 Uhr
Das Erste

Produktion

Bayerischer Rundfunk
für
DasErste