SENDETERMIN So., 05.09.21 | 12:03 Uhr | Das Erste

Presseclub

PlayFarbenspiele – wer will und kann mit wem?
Farbenspiele: Wer will und kann mit wem? | Video verfügbar bis 05.09.2022 | Bild: ddp/Revierfoto

Noch drei Wochen sind es bis zur Bundestagswahl am 26. September 2021. Die heiße Wahlkampfphase ist eingeläutet. Laut aktuellem ARD-DeutschlandTrend zieht die SPD davon. Erstmals seit Februar 2017 liegt sie damit wieder vorn in der Sonntagsfrage. Die Union fällt auf ein Rekordtief. Auch die Grünen verlieren erneut Wählerstimmen. Wie die Wahl ausgeht und welche Regierungskoalitionen möglich sein werden, dürfte somit äußerst spannend werden.

Gleichzeitig hat die Wahl faktisch längst begonnen. Per Brief geben zahlreiche Wählerinnen und Wähler schon vor dem Tag der Bundestagswahl ihre Stimme ab. Deshalb hat auch das große Rechnen schon längst begonnen. Denn wer regieren will, muss schließlich Allianzen schmieden. Absehbar ist: Eine künftige Regierungskoalition wird voraussichtlich aus mindestens drei Parteien bestehen. Theoretisch ist vieles möglich. Mit den Inhalten wird es schwieriger. Die Union warnt bereits vor einem Linksrutsch. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat bisher eine klare Aussage darüber gemieden, ob er offen ist für ein Bündnis mit der Links-Partei und spricht von „klaren Kriterien“. Entscheidend könnte sein, wie sich die FDP positionieren wird. 2017 ließ FDP-Chef Christian Lindner die Jamaika-Verhandlungen mit den Worten platzen: „Besser nicht regieren, als falsch zu regieren“. Wie offen ist das Rennen noch? Kann Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet mit seinem neuen "Zukunftsteam" noch auf den letzten Metern Boden gut machen? Welche Koalition ist wahrscheinlich? Welche Konsequenzen hat welche Koalition für unser Land?

Darüber diskutiert Volker Herres mit den Gästen:

Stephan Hebel, Publizist

Anna Lehmann, taz.die Tageszeitung

Yasmine M’Barek, ZEIT Online

Hugo Müller-Vogg, Publizist

Sendetermin

So., 05.09.21 | 12:03 Uhr
Das Erste

Produktion

Westdeutscher Rundfunk
für
DasErste