SENDETERMIN Mo., 31.05.21 | 00:25 Uhr | Das Erste

"druckfrisch"-Musiker des Monats: Don Marco & die kleine Freiheit

PlayMusiker

Schwer zu sagen, wer "druckfrisch"-Musiker des Monats Mai 2021 geworden ist. Einerseits natürlich klar: "Don Marco & die kleine Freiheit", die ihr Vorhaben als Geburtstagsgruß an den Nobelpreisträger, eine gitarrenlose Coverversion von Bob Dylans Klassiker "I Want You" zu spielen, hervorragend gelöst haben. Das Vorhaben gelang mittels eines obskuren Instrumentes namens Omichord, das Don Marco (im bürgerlichen Leben Verleger) hier virtuos streicht. Dem Feuerlöscher hat es gefallen.

Andererseits ist der "heimliche" Musiker des Monats natürlich Bob Dylan, den es als erstem Komponisten in der Geschichte der 174 Folgen "druckfrisch" gelungen ist, gleich alle Lieder der Sendung verfasst zu haben. Wer hat es gemerkt? Nur selber auftreten darf er nicht.

Los ging es mit dem Berliner Elektroniktüftler NU, der Dylans "Blind Willie McTell"-Song für seinen Deep House-Remix mit Namen "This Land" so skelettiert hat, dass außer dem Anfangsakkord nichts mehr davon übrig geblieben ist (Cutter Aron hat es trotzdem gleich gemerkt).

Dem Trio Peter, Paul and Mary gebührt die Ehre Mr. Dylan überhaupt erst bekannt gemacht zu haben, indem sie dessen Komposition "Blowing In The Wind" im August 1963 zu einem Hit machten. Dylans Manager hatte die drei als eine synthetischen Folk-Supergroup gecastet und ihnen das Lied gegeben. In "druckfrisch" singen sie in ihrer unnachahmlichen Harmonik live eine Fassung des in einem Hotelzimmer geschriebenen Songs "When The Ship Comes In", zu dem Dylan angeblich von Brecht/Weils "Seeräuber-Jenny" inspiriert wurde und das er zusammen mit Joan Baez beim berühmten "Marsch auf Washington" 1963 spielte.

Aus dem Soundtrack zu dem Dylan-Film "I’m not There" stammt die nächste Coverversion: "Man In The Long Black Coat" vom großen Murmler Mark Lanegan, der in letzter Zeit vor allem für seine vielen Kollaborationen mit anderen Sängerinnen (Isobel Campbell, Marianne Faithfull) bekannt wurde. Fast so als hätte er alleine Angst vor seiner abgrundtiefen Stimme.

Zum Schluss endlich eine Band, die gerne mal den Rausschmeißer bei "druckfrisch" spielt und sicherlich die verblüffendste Coverversion eines Dylan-Liedes eingespielt hat: die New Yorker Punker von den Ramones spielen frohgemut "My Back Pages", ein Lied das jeder 80-Jährige gerne grölt, enthält es doch den Refrain: "Ah, but I was so much older then, / I'm younger than that now."

Von Andy Ammer

TitelInterpret
This Land NU
When The Ship Comes InPeter, Paul and Mary
I Want YouDon Marco & die kleine Freiheit
Man in the Long Black CoatMark Lanegan
My Back Pages
Ramones

Stand: 30.05.2021 23:56 Uhr

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo., 31.05.21 | 00:25 Uhr
Das Erste

Produktion

Norddeutscher Rundfunk
für
DasErste