"Weltspiegel" mit neuem Design ins neue Jahr

Folge 1: Alpendämmerung – Europas Gletscher tauen weg

Der "Weltspiegel" geht mit neu gestaltetem Studio und neuem Design 2019 im Ersten an den Start: Das dienstälteste Auslandsmagazin im deutschen Fernsehen stellt sich auf für die Zukunft: bildstark, transparent, die lineare und digitale Welt verbindend.

Mit einem wöchentlichen Audiopodcast erweitert der "Weltspiegel" seine multimediale Kompetenz. Jeden Sonntag ist auf der "Weltspiegel"-Seite (weltspiegel.de) und in der ARD-Audiothek unter dem Namen "Weltspiegel-Thema" ein 30-minütiger Podcast abrufbar. Ein Fernsehbeitrag wird aus mehreren Blickwinkeln vertieft. Hörfunk und Fernsehen arbeiten für das neue journalistische Produkt eng zusammen und nutzen so die besondere Auslandskompetenz der ARD.

Mit 31 Auslandsstudios und rund 100 Korrespondenten für Hörfunk und Fernsehen unterhält die ARD eines der größten Korrespondentennetze der Welt. Der erste Podcast am kommenden Sonntag beschäftigt sich mit dem Thema "Klimawandel in den Alpen", ein Beitrag aus der aktuellen Sendung.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.