Rufus Beck | Branko Novak

Stascha Novak (Jasmin Gerat) und ihr Kollege Emil Perica (Lenn Kudrjawizki) sind fassungslos.
Stascha Novak und ihr Kollege Emil Perica sind fassungslos. | Bild: ARD Degeto/Constantin TV / Conny Klein

Sie spielen Staschas Vater Branko. Ist er aus Ihrer Sicht ein guter Vater? Was macht einen guten Vater für Sie aus?

Branko ist ein guter Vater. Er hat die beiden Töchter allein aufziehen müssen und ich denke, er hat das gut gemacht. Er hat ein gutes Verhältnis zu beiden Kindern und die beiden lieben Ihren Vater offensichtlich. Ein guter Vater liebt seine Kinder, er interessiert sich aus tiefstem Herzen für Sie, ist immer für Sie da, und versucht, soweit es möglich ist, auf Augenhöhe mit Ihnen zu sein, auch wenn man als Elternteil allein weitreichende Entscheidungen treffen muss, die das Wohl der Kinder betreffen.

Wie ist das Verhältnis zwischen Branko und seinen Töchtern? Ist das Verhältnis zwischen Vater und Tochter immer ein Besonderes?

Branko hat zwei Prinzessinnen großgezogen, die beide nicht unterschiedlicher sein könnten. Branko ist kein Macho, er wird von seinen beiden Töchtern ganz schön um den Finger gewickelt und genießt es.

Sie sind selbst Vater und haben zwei erwachsene Töchter. Können Sie Brankos Wunsch nach Harmonie unter den Schwestern nachvollziehen?

Blut ist dicker als Wasser, und die Familie geht Branko über alles. Wenn er die Beziehung zu den beiden untereinander nicht kitten könnte, wäre er auf ganzer Linie gescheitert.

Wie haben Sie die Dreharbeiten in Kroatien erlebt?

Split und Dubrovnik waren in Corona-Zeiten ein Traum – keine Touristen, nur Locals!

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.