1/1

Bilder zum Film

Sophie steht mit ihrer urigen Bergpension das Wasser bis zum Hals. Um die drohende Pleite abzuwenden, muss sie kräftig investieren: Als Attraktion für das "Zimmer mit Stall" plant Sophie einen Glasanbau mit Pool. Auf diese rettende Idee kommt sie durch den Besuch ihrer besten Freundin Verena, die ihren Bruder Jan im Schlepptau hat. | Bild: ARD Degeto / Hendrik Heiden

Sophie steht mit ihrer urigen Bergpension das Wasser bis zum Hals. Um die drohende Pleite abzuwenden, muss sie kräftig investieren: Als Attraktion für das "Zimmer mit Stall" plant Sophie einen Glasanbau mit Pool. Auf diese rettende Idee kommt sie durch den Besuch ihrer besten Freundin Verena, die ihren Bruder Jan im Schlepptau hat.

Anna ist der Grund für Jans "Auszeit". Da kommen dem Workaholic die Pläne für den Glasanbau gerade recht. Er hat sogar eine Idee für ein neues Förderprogramm.

Geschäfte fängt man in Bayern am besten im Wirtshaus an: Sophie möchte von dem Banksachbearbeiter Müller einen Kredit. Für so eine unschlagbar gute Idee lässt sich auch der örtliche Banksachbearbeiter Müller gewinnen.

Ein Strich durch die Rechnung von Sophie möchte ihr jedoch der Dauergast auf Lebenszeit machen: Barthl, der am liebsten alle Besucher vergraulen will, fürchtet um sein "Stallrecht". Um das Projekt zu stoppen, knöpft er sich den Bankmitarbeiter vor.

Der lebenslustige, aber todkranke Freund Vincent verpflichtet Ferdi und Barthl als seinen letzten Willen zu einer heiklen Mission.

Vincent bricht auf der Bühne zusammen, Ferdi und Barthel versorgen ihren Freund.

Unterdessen kehrt Sophies Tochter Leonie überraschend aus Paris zurück.

Leonie möchte von einer unglücklichen Liebe loskommen.

Jetzt ist Sophie nicht mehr allein beim Kampf um den Fuchsbichlerhof. Wirtin Sophie hat ihre Freundin Verena und die neuen Pensionsgästen Bennie und Rieke. Außerdem bekommt sie Unterstützung von ihrer Tochter Leonie.