Rosenbaum und Krause

Horst Krause als Revierpolizist Horst Krause

Zur Rolle

Horst Krause als Revierpolizist Krause
Horst Krause als Revierpolizist Krause | Bild: rbb / Oliver Feist

Der dicke Revierpolizist Krause mit der etwas zu kleinen Uniform, seinem Motorrad und Hund Vera ist der Liebling der Zuschauer in den rbb-Produktionen für die Krimi-Reihe "Polizeiruf 110": Mit Herz und Verstand ermittelt er, neben seiner Kommissarin aus der Stadt, Fälle in
Brandenburg.
Er ist mit Leib und Seele Polizist, doch seine zweite Leidenschaft ist das Genießen. Krause ist ein Genussmensch durch und durch: Selbst wenn die Situation brenzlig wird, eine Boulette schmeckt ihm immer.

Zur Person

Nach seiner Ausbildung von 1964 - 67 an der Staatlichen Schauspielschule in Berlin, jetzt Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch", trat Horst Krause ein zweijähriges Engagement in Parchim an. Es folgten 15 Jahre am Städtischen Theater in Karl-Marx-Stadt, dann zehn Jahre Staatsschauspiel in Dresden. Seine Filmographie umfasst zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen darunter "Wir können auch anders" von Detlev Buck, (Deutscher Filmpreis in Gold 1993), "Das Mädchen Rosemarie", "Dicke Freunde", "Der Laden“ und "Die Bubi Scholz Story".

Besonders beeindruckt hat er in der Titelrolle von "Schultze gets the Blues", für die er eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis 2004 erhielt. Erst im Dezember 2007lief im Ersten mit Horst Krause in der Hauptrolle sehr erfolgreich der ARD-Weihnachtsfilm "Krauses Fest", der von Kritik und Zuschauern gleichermaßen geliebt wurde.

Rosenbaum

Blättern zwischen Teams

Blättern zwischen Teams