Jörg Hartmann

Jörg Hartmann
Jörg Hartmann spielt Hauptkommissar Peter Faber | Bild: WDR / Willi Weber

Peter Faber hat Frau und Kind bei einem Autounfall verloren. Faber ist ein Mann, der schon immer auf Kante ermittelt hat, volles Risiko, auf dem emotionalen Drahtseil. Der Tod von Frau und Kind hat ihn abstürzen lassen. Faber kann nicht loslassen, er klammert sich weiter an seine Erinnerungen, privat kennt er keine Zukunft, will keine Zukunft und bezweifelt, dass es eine Zukunft jenseits des 'Jobs' für ihn gibt. Was ihn auf der einen Seite belastet, die Suche nach den Tätern, ist zugleich der Strohhalm, an den er sich klammert, der ihn am Leben hält, nicht wahnsinnig werden lässt.

Für den WDR-"Tatort" ermittelt Jörg Hartmann als Hauptkommissar Faber in Dortmund. Seine besonderen Kennzeichen: Er ist depressiv, sperrig und äußerst unberechenbar. Seine Rolle polarisiert auch die Zuschauer. "Er ist keiner, den die Zuschauer direkt liebhaben. Kein Sausack, aber ein sperriger Typ", beschreibt der Schauspieler seine Rolle.

Blättern zwischen Darstellern