1/1

Platt gemacht

Max Ballauf und Freddy Schenk müssen den Mord an einem jungen Obdachlosen aufklären. | Bild: WDR/Willi Weber

Max Ballauf und Freddy Schenk müssen den Mord an einem jungen Obdachlosen aufklären.

Offensichtlich ist der junge Drogenabhängige Andi Lechner vergiftet worden. Die Flasche riecht eindeutig nach Glykol bzw. Frostschutzmittel.

Freddy will wissen, ob es ein gezielter Anschlag war, oder ob es den jungen Mann nur zufällig getroffen hat.

"Beethoven", ein kultiviert auftretender Obdachloser, gibt den Kommissaren einen Einblick in die Szene.

Eine weitere Spur führt die Kommissare zum stadtbekannten Schönheitschirurgen Dr. Norbert Ellermann, der sich publicitywirksam für Obdachlose einsetzt.

Franziska Lüttgenjohann ist im Thema: Denn neben ihrem Job ist sie auch noch ehrenamtlich tätig. Regelmäßig hilft sie im Obdachlosencafé Gulliver aus und kann ihrem Chef Max Ballauf so einiges erzählen.

Neben Ballauf und Schenk ermittelt auch der Privatdetektiv Stefan Meutsch im Milieu.

Für seine Auftraggeberin, die Rechtsanwältin Gesine Stürner, sucht er nach einem Obdachlosen, der in einem Fall von Vandalismus als Zeuge aussagen soll.