Statement von Anna Schimrigk

Anna Schimrigk als Maren Schütz.
Anna Schimrigk als Maren Schütz. | Bild: NDR / Christine Schroeder

»Es hat großen Spaß gemacht, mit Sven Bohse gemeinsam die Figur Maren Schütz zu finden und weiter zu entwickeln. Schütz ist eine sehr ehrgeizige, junge Polizistin, die auf der Insel Suunholt aufwuchs und noch nie wirklich woanders war. Sie lebt also ein bisschen hinterm Mond, ist aber keinesfalls dumm oder naiv. Ihr Herz brennt für die Polizeiarbeit und sie gibt alles, um diesen, ihren ersten Mordfall zu lösen. Was mir an der Verkörperung dieser Rolle besonders gefallen hat, war die Entdeckung ihrer unfreiwilligen Komik. Auch während des Drehs habe ich immer weiter nach witzigen, kleinen Details gesucht, um die Rolle anzureichern. Die Herausforderung dabei war, genau das richtige Maß zwischen Überzeichnung und Realismus zu finden. Wunderbar war, dass Sven bei den Dreharbeiten scheinbar genau verstand, wonach ich suchte und mich immer auch im richtigen Moment zurückholte, wenn mit mir die "Spielpferde" durchgingen.

Die Arbeit mit Axel Milberg, der mir als junge Schauspielkollegin sofort das Gefühl gegeben hat, dazuzuge- hören, habe ich sehr genossen. Mit ihm als Spielpartner habe ich mich frei gefühlt, Dinge auszuprobieren, und konnte daher viel dazu lernen. Schön, wie es dadurch gelungen ist, einen speziellen, märchenhaften Kosmos zu schaffen, der sich aber doch in aller Abstrusität sehr real mit dem Thema Liebe auseinander setzt. Ich bin gespannt auf die Reaktionen der Zuschauer!«

14 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.