Was ist Parasomnie?

Talia (Hannah Schiller, re.) leuchtet aus dem Schlaf aufgeschreckt mit einer Taschenlampe, neben ihr im Bett schläft Leonie Winkler (Cornelia Gröschel).
Talia leuchtet aus dem Schlaf aufgeschreckt mit einer Taschenlampe, neben ihr im Bett schläft Leonie Winkler. | Bild: MDR/MadeFor / Daniela Incoronato

Der Begriff der Parasomnie beschreibt Phänomene, die während des Schlafes auftreten, ohne zumeist direkt die Qualität und die Erholsamkeit des Schlafes zu beeinträchtigen. Da es bei verschiedenen Störungsbildern jedoch zu Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Bettes und /oder zum Erwachen kommt, schildern viele Patienten mit häufig auftretenden Parasomnien auch einen gestörten Gesamtschlaf. Die Parasomnien werden anhand der Schlafstadien, in denen sie auftreten, in NREM-SchlafParasomnien /Aufwachstörungen, in REM-SchlafParasomnien und Parasomnien, die nicht eindeutig einem Schlafstadium zugeordnet werden können, unterteilt.

(Quelle: www.DGSM.de)

7 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.