Darsteller | Das Leben nach dem Tod

Robert Karow hat wochenlang neben einer Leiche gelebt und nichts bemerkt.. Obwohl er nie Kontakt zu dem Mann hatte, betritt Karow spontan die Nachbarwohnung und erklärt sie zum Tatort. Über eine Einbruchserie von jungen Mädchen geraten Karow und Rubin an eines ihrer Opfer, den ehemaligen Richter a.D. Gerd Böhnke, der in der DDR die Todesstrafe verhängte. Gibt es von ihm zu dem Mord eine Verbindung? - Im Supermarkt hat sich Richter Gerd Böhnke verschanzt, wird Nina Rubin (Meret Becker) ihren Kollegen Karow (Mark Waschke) überzeugen dort hineinzugehen?
Über eine Einbruchserie von jungen Mädchen geraten Karow und Rubin an eines ihrer Opfer, den ehemaligen Richter a.D. Gerd Böhnke, der in der DDR die Todesstrafe verhängte. Gibt es von ihm zu dem Mord eine Verbindung?  | Bild: rbb / Marcus Glahn

Das Ermittlerteam

Carolyn Genzkow spielt Kommissarsanwärterin Anna Feil

Die ehrgeizige junge Kollegin will später mal unbedingt zur Mordkommission. Vor Kurzem hat sie bereits den Sprung von der Hospitantin zur Kommissarsanwärterin geschafft. 

Cynthia Micas spielt die Gerichtsmedizinerin Jamila Marques

Jamila Marques (30) löst als Rechtsmedizinerin im Team Nasrin Reza ab. Sie hat einen guten Humor und versteht sich deshalb auch immer wieder bestens mit Nina Rubin. Auch ihre eigene Situation sieht Jamila humorvoll und nennt sich eine "MiMiMi", "Mitbürgerin mit Migrationshintergrund".

Weitere Figuren

Christian Kuchenbach spielt Hajo Holzkamp

Hajo Holzkamp (58) wuchs in der DDR auf und wurde als neunjähriger Junge Zeuge einer schrecklichen Bluttat. Dieses Trauma dachte der Handwerker überwunden zu haben. Im Angesicht eines Tatorts in einer von ihm betreuten Wohnung kommt es jedoch mit Macht zurück. Hajo versucht sich erneut seiner Vergangenheit zu stellen und gerät darüber in einen ernsten Konflikt mit seiner Frau Liz.

Britta Hammelstein spielt Liz Holzkamp

Liz Holzkamp (48) lernte ihren Mann Hajo in einer psychiatrischen Einrichtung kennen, in der sie ihre Gewalterfahrungen aus der Kindheit zu verarbeiten suchte. Sie brach ihre Therapie ab, als sie meinte in der Beziehung mit Hajo die Lösung ihrer Probleme gefunden zu haben. Inzwischen betreiben sie gemeinsam einen kleinen Hausmeisterservice. Als Hajo sich seinem Trauma aus der Vergangenheit stellt, beobachtet Liz dies mit Skepsis, war sie doch davon ausgegangen, dass ihre Liebe alle seine Wunden geheilt habe.

Otto Mellies spielt Gerd Böhnke

Gerd Böhnke (78) ist Richter a. D. und Träger des Ordens "Verdienter Jurist der DDR". Der penibel und akkurat gekleidete alte Herr hat ein hohes Gerechtigkeitsgefühl und nimmt, als er Opfer eines Raubüberfalls einer Mädchenbande wird, das Heft selbst in die Hand. In der DDR lebte man in mehr Sicherheit, befindet er und fühlt sich vom aktuellen Rechtssystem nicht unterstützt. Heute wirkt er wie ein "ewig Gestriger".

Lisa Hrdina spielt Jennifer Wieland

Jennifer Wieland (28) ist eine junge Juristin, die in erster Linie eine Wohnung sucht. Außerdem absolviert sie ein Pflichtpraktikum als Staatsanwältin bei der Mordkommission. Im Studium hat sie brilliert und ist in der Theorie sattelfest – die Realität verunsichert sie jedoch. Die Entscheidung fällt ihr am Ende nicht schwer: Sie will eine Laufbahn als Richterin einschlagen und mit Tötungsdelikten und Leichenschauen nichts mehr zu tun haben.

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.