Interview mit Aylin Tezel

Daniel Kossik und Nora Dalay
Daniel Kossik und Nora Dalay ermitteln auch in dem Nachtclub, in dem sich die ermordete Nadine Petzokat regelmäßig mit ihren Freunden traf. | Bild: WDR / Thomas Kost

Job oder Beziehung: Stellt sich diese Frage auch für Nora Dalay ...?

In der dritten Folge unseres Dortmunder Tatorts geht Nora deutlich entspannter mit der Beziehung zu ihrem Kollegen Daniel Kossik um. Die beiden jungen Kommissare wissen zwar, dass sie ihr Verhältnis nicht an die große Glocke hängen sollten, aber da Martina ein Auge zudrückt, scheint es so, als müssten die beiden nicht mit beruflichen Konsequenzen rechnen.

Auf eigene Faust unternimmt Nora Dalay bei diesem Fall verdeckte Ermittlungen in einem Nachtclub. Und der Klassenkameradin und besten Freundin des Mordopfers begegnet die junge Kommissarin fast auf Augenhöhe. Wie würden sie Nora Dalays Ermittlungsstil beschreiben?

Nora versucht das Vertrauen der besten Freundin des Mordopfers zu gewinnen. Sie gibt sich ihr gegenüber freundschaftlich, wie eine Vertraute, mit der man über alles reden kann. In dieser Folge nutzt Nora ihr junges Aussehen für ihre ganz eigenen Ermittlungszwecke. Angestachelt durch Faber gibt sie sich der Clique des Mordopfers gegenüber als Freundin der Ermordeten aus.

Wie haben Sie die Dreharbeiten zum dritten "Tatort" aus Dortmund erlebt ...?

Mir hat besonders die Arbeit mit unserem Regisseur Andreas Herzog großen Spaß gemacht.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.