Dreharbeiten zum Lena-Odenthal-"Tatort: Das Verhör" (AT)

SÜDWESTRUNDFUNK Dreharbeiten zum Lena-Odenthal-Tatort „Das Verhör“ (AT)
Regisseurin Esther Wenger (2.v.r.) mit (v.l.n.r.) Produktionsleiterin Birgit Simon, Produzent Nils Reinhardt, den Darsteller*innen Ulrike Folkerts, Götz Otto, Lisa Bitter, Katrin Röver und Marco Reimers sowie, ganz rechts, Kamerafrau Cornelia Janssen. | Bild: SWR / Beniot Linder

Götz Otto im Psycho-Duell mit Ulrike Folkerts und Lisa Bitter

Frauenhass als Mordmotiv? Im "Tatort: Das Verhör" misstrauen Lena Odenthal und Johanna Stern der modern-aufgeschlossenen Oberfläche ihres Hauptverdächtigen. Esther Wenger inszeniert den 75. Tatort aus Ludwigshafen nach einem Drehbuch von Stefan Dähnert. Mit Ulrike Folkerts und Lisa Bitter stehen Götz Otto, Katrin Röver und Jonathan Müller vor der Kamera von Cornelia Janssen.

Katz- und Mausspiel im Lena-Odenthal-Tatort

Investmentbankerin Ann-Kathrin Werfel wird grausam getötet. Der erste Verdacht fällt auf ihren Ex-Ehemann, Schreiner Patrick Werfel, dem sie häusliche Gewalt vorgeworfen hatte. Der allerdings präsentiert den Kommissarinnen Lena Odenthal und Johanna Stern ein gut bezeugtes Alibi. Indizien vom Fundort der Leiche führen die Kommissarinnen zu Hajo Kessler, der Soldat bei der Bundeswehr ist. Kessler behauptet, Ann-Kathrin Werfel nicht gekannt zu haben, sein Wagen wurde jedoch in der Nähe des Fundorts gesehen. In der Befragung gibt er sich korrekt, auch charmant. Aber er neigt dabei zu Ausrastern - und die scheinen damit zu tun zu haben, dass es Frauen sind, die ihn befragen. Lena Odenthal ist überzeugt, dass in der Psyche des Verdächtigen ein tiefsitzender Frauenhass verborgen ist. Während Johanna Stern das Umfeld des Verdächtigen untersucht, gerät die Vernehmung immer mehr zum Katz- und Mausspiel zwischen Kessler und Lena Odenthal, die alles daransetzt, ihn in die Enge zu treiben.

Dreharbeiten bei der Deutsch-Französischen Brigade

Der "Tatort: Das Verhör" (AT) ist eine Produktion des SWR, ausführender Produzent ist Nils Reinhardt. In weiteren Rollen spielen u. a. Marco Reimers, Emre Aksizoglu, Annalena Schmidt, Max Tidof und Peter Espeloer. Schnitt: Claudia Lauter, Szenenbild: Söhnke Noé, Kostümbild: Holger Büscher, Produktionsleitung: Birgit Simon. Die Redaktion liegt bei Ulrich Herrmann.

Gedreht wird bis Ende Juni in Ludwigshafen, im Raum Baden-Baden und bei der Deutsch-Französischen Brigade in Müllheim/Baden. Ausgestrahlt wird der "Tatort: Das Verhör" (AT) im Jahr 2022.

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.