"Abbruchkante": Drehschluss für neuen "Tatort" aus Köln

Ballauf und Schenk ermitteln im rheinischen Braunkohlerevier

Drehschluss für den "Tatort: Abbruchkante" (v.l.n.r.): Klaus J. Behrendt ("Max Ballauf"), Jan Kruse (Produzent Bavaria Fiction), Dietmar Bär ("Freddy Schenk"), Theo Bierkens (Kamera), Volker A. Zahn (Autor), Götz Bolten (Redakteur WDR), Torsten C. Fischer (Regie), Eva Zahn (Autorin)
Drehschluss für den "Tatort: Abbruchkante" (v.l.n.r.): Klaus J. Behrendt ("Max Ballauf"), Jan Kruse (Produzent Bavaria Fiction), Dietmar Bär ("Freddy Schenk"), Theo Bierkens (Kamera), Volker A. Zahn (Autor), Götz Bolten (Redakteur WDR), Torsten C. Fischer (Regie), Eva Zahn (Autorin) | Bild: WDR/Bavaria Fiction GmbH/Martin Valentin Menke

Die Dreharbeiten für "Abbruchkante", den neuen "Tatort" aus Köln, sind seit dem 1. Juni 2022 abgeschlossen. Der Mord an einem Arzt führt die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) in ein Dorf am Rande des Braunkohletagebaus. Das Drehbuch für den 87. "Tatort" aus Köln stammt von Eva Zahn und Volker A. Zahn. In Szene gesetzt wird er von Torsten C. Fischer, die Bildgestaltung übernimmt Theo Bierkens.

Worum geht es?

Beinahe ganz Alt-Bützenich ist verlassen und verrammelt. Nachts schaut hier ein Sicherheitsdienst nach dem Rechten. Es war beschlossene Sache, dass die Häuser und die Kirche dem Tagebau weichen müssen. Dann bringt die Klimawende neue Hoffnung: Das alte Dorf darf bleiben. Doch die einst eingeschworene Dorfgemeinschaft hat sich mit dem Umzug nach Neu-Bützenich längst verloren. Als Dr. Christian Franzen (Leopold von Verschuer), der Arzt des Ortes, informiert wird, dass in sein leer stehendes Haus eingebrochen wurde, macht er sich sofort auf den Weg – kehrt aber nicht mehr nach Hause zurück. Seine Frau Betje (Lou Strenger) wendet sich an die Polizei, die ihren Mann findet – erschossen, im alten Dorf. Wenn auch alle hier Patient:innen des Mediziners waren, so war er dennoch nicht sonderlich beliebt. Bei ihren Ermittlungen legen die Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk eine zerrissene Gemeinschaft frei. Die Zeit lässt sich hier im Braunkohlerevier nicht einfach zurückdrehen.

Während Schenk zum Feierabend stets nach Köln fährt, freundet sich Ballauf mit der ehemaligen Pensionswirtin Karin Bongartz an, die ihm viel über das alte Dorf und das sich nun stark veränderte Leben auf dem Land in der Nähe von Köln erzählt.

Vor und hinter der Kamera

Mit dabei sind wieder Roland Riebeling als Kommissar Norbert Jütte und Tinka Fürst als Kriminaltechnikerin Natalie Förster sowie Joe Bausch als Rechtsmediziner Dr. Roth und Juliane Köhler als Psychologin Lydia Rosenberg. In Gastrollen zu sehen: Barbara Nüsse, Peter Franke, Uta-Maria Schütze, Leonard Kunz, Jörn Hentschel, Ferhat Kaleli u.v.a.

Der "Tatort: Abbruchkante" ist eine Produktion der Bavaria Fiction GmbH, Niederlassung Köln (Produzent Jan Kruse) im Auftrag des WDR (Redaktion Götz Bolten). Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.