Neuer "Tatort" aus München

Lancelot von Naso inszeniert "Tatort: Gamer"

Lancelot von Naso inszeniert "Tatort: Gamer" (v.l.n.r.): Udo Wachtveitl (Rolle: Franz Leitmayr), Yuri Völch (Rolle: Oskar Weber ) und Miroslav Nemec (Rolle: Ivo Batic).
Lancelot von Naso inszeniert "Tatort: Gamer" (v.l.n.r.): Udo Wachtveitl (Rolle: Franz Leitmayr), Yuri Völch (Rolle: Oskar Weber ) und Miroslav Nemec (Rolle: Ivo Batic). | Bild: BR/Bavaria Fiction GmbH / Thomas Neumeier

Seit Anfang Juli 2022 laufen unter der Regie von Lancelot von Naso ("Blackout") in München die Dreharbeiten zum "Tatort: Gamer" (AT). Batic und Leitmayr ermitteln in ihrem 92. Fall in der Gaming-Szene, um den Mord an einer jungen Polizistin aufzuklären. Neben Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl spielen u.a. Ferdinand Hofer, Stefan Betz, Robert Joseph Bartl, Yuri Völsch, Oliver Wnuk, Marie Burchard und Lea van Acken. Das Drehbuch zu "Gamer" (AT) schrieben Stefan Holtz und Florian Iwersen ("Die Ibiza Affäre"). Produziert wird der "Tatort" von Bavaria Fiction, Ronald Mühlfellner, im Auftrag des BR, die Redaktion liegt bei Cornelius Conrad. Die Ausstrahlung im Ersten ist für 2023 geplant.

Worum geht es?

Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) erschüttert ein kaltblütiger Mord: Unbekannte erschießen eine junge Polizistin bei einer Verkehrskontrolle. Die grausame Tat bleibt nicht der einzige Schock. Die Kommissare bekommen heraus, dass die Mörder womöglich aus den eigenen Reihen stammen. Ihre Ermittlungen konzentrieren sich daraufhin auf die Lobby eines Online-Taktik-Shooter-Games, in der sich Polizisten zum Spielen treffen. Um an die Namen der anonymen Spieler zu gelangen, schleusen sie einen jungen E-Sportler in die Gruppe ein. Oskar (Yuri Völsch) ist ein Shooting-Star der Szene. Doch er und sein Vater (Oliver Wnuk) haben eigene Interessen: Sie wollen um jeden Preis ein wichtiges Turnier gewinnen, das zur selben Zeit in München stattfindet. Selbst auf Kosten der Ermittlungen von Batic und Leitmayr ...

Vor und hinter der Kamera

Regie: Lancelot von Naso

Drehbuch: Stefan Holtz, Florian Iwersen

Darstellende: Miroslav Nemec, Udo Wachtveitl, Ferdinand Hofer, Stefan Betz, Robert Joseph Bartl, Yuri Völsch, Oliver Wnuk, Marie Burchard, Lea van Acken u.a.

Redaktion BR: Cornelius Conrad

Produktion: Bavaria Fiction (Produzent: Ronald Mühlfellner) im Auftrag des BR

Drehzeit: 26. Juni bis 27. Juli 2022 in München

Ausstrahlung: geplant für 2023, Sonntag, 20.15 Uhr, im Ersten

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.