Erneuter Rekord für "Gefragt – Gejagt"

Highlight: Premiere der neuen Jägerin Annegret Schenkel

"Gefragt – Gejagt"-Logo
"Gefragt – Gejagt"-Logo | Bild: ARD/itv Studios / Thomas Leidig

Erneuter Rekord für "Gefragt – Gejagt": Die zu Ende gegangene Staffel erzielte mit durchschnittlich 15,9 Prozent Marktanteil den besten Wert bislang und kam dabei auf eine Reichweite von rund 2,3 Millionen Zuschauenden.

Auch die beiden "XXL-Shows" am 13. August und 3. September erfreuten sich mit Reichweiten von 3,4 und 3,3 Millionen bei Marktanteilen von 18,0 bzw. 15,8 Prozent Marktanteil großem Publikumsinteresse.

Besonderes Highlight der zurückliegenden Staffel war die Premiere der neuen Jägerin Annegret Schenkel am 6. Oktober. 2,45 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer (16,3 % MA) waren dabei, als die neue Jägerin ihr erstes Finale in der letzten Sekunde für sich entscheiden konnte. Damit ist Annegret Schenkel die siebte im Team der Jägerinnen und Jäger – neben Sebastian Jacoby, Klaus Otto Nagorsnik, Sebastian Klussmann, Thomas Kinne, Manuel Hobiger und Adriane Rickel, die ebenfalls erst seit Beginn der Staffel dabei ist.

Abschluss der Staffel bildet die Eventwoche: "Gefragt – Gejagt: Allein gegen alle". In den fünf Folgen tritt jeweils ein Kandidat bzw. eine Kandidatin gegen bis zu fünf der Jäger und Jägerinnen aus dem Team an.

Frank Beckmann, ARD-Koordinator Vorabend:

»Donnernder Applaus für Alexander Bommes und das gesamte Team für diesen neuen Rekord! Mit dem erfolgreichen Einstand der Jägerin Annegret Schenkel hatte die Staffel noch ein ganz besonderes Highlight. Mit ihr im Team wird es für die Kandidatinnen und Kandidaten nicht leichter – schon gar nicht, wenn alle Jägerinnen und Jäger bei "Allein gegen alle" gemeinsam antreten (...)!«