100 Folgen "Morden im Norden"

Frank Beckmann, ARD-Koordinator Vorabend
Frank Beckmann, ARD-Koordinator Vorabend  | Bild: NDR / Christian Spielmann

Frank Beckmann, ARD-Koordinator Vorabend, spricht über 100 Folgen "Morden im Norden":

»"Ja, willkommen in Lübeck. Ob es dir hier allerdings gefällt?“ Mit diesen Worten betrat Sven Martinek als Kommissar Finn Kiesewetter in Folge 1 ("Marzipanmörder") Lübecker Boden.«

»Und auch wenn der quietschgelbe Kanarienvogel, an den diese ersten Worte gerichtet waren, schon lange nicht mehr dabei ist – Kommissar Finn Kiesewetter und offensichtlich auch den Zuschauerinnen und Zuschauern gefällt es in Lübeck auch so gut, dass wir dieses Jahr voraussichtlich am 14. Dezember die 100. Folge von "Morden im Norden" ausstrahlen werden.«

»Seit dem Start am 21. Februar 2012 hat sich die Serie deutlich verändert. Und das ist gut so und Teil einer echten Erfolgsgeschichte. Die neuen Folgen bieten ab der ersten Sekunde Spannung – und das visuell hochwertig verpackt. Wir erleben ebenso emotionale wie realistische Charaktere in hochdramatischen Episodengeschichten, die uns an wunderschöne Originalmotive in Lübeck und Umgebung führen. Der vielzitierte "Production Value" ist bei "Morden im Norden" derart hoch, dass manch einer schon vom "Vorabend-Tatort" spricht.«

»Das hören wir natürlich gern und freuen uns gleichzeitig über die Entwicklung der Reichweiten: Waren die Erstausstrahlungen der fünften Staffel mit über 2,5 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern sowie 10,2 Prozent Marktanteil schon ein großer Erfolg, steigerte sich die sechste Staffel auf über 2,9 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 11,9 Prozent. Hinter einem solchen Erfolg steckt ein großes Team. Da sind zunächst die Protagonisten vor der Kamera: Sven Martinek, Ingo Naujoks, Veit Stübner und Christoph Tomanek, die von Anfang an dabei sind und die Serie geprägt haben. Für ihr Engagement und ihren Einsatz möchte ich mich ganz herzlich bedanken.«

»Gleiches gilt auch für das Team hinter der Kamera um Produzent Hans-Hinrich Koch und Executive Producerin Diana Schulte Kellinghaus, die ebenfalls seit der ersten Minute an der Erfolgsgeschichte "Morden im Norden" mitgeschrieben haben.«

»Wir freuen uns auf die siebte Staffel "Morden im Norden" und besonders natürlich auf die 100. Folge: "Versteckspiel" verspricht nicht nur höchste Spannung, sondern birgt – so viel sei verraten – am Ende auch eine ziemliche Überraschung. Viel Spaß beim Schauen!«

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Die 100. Folge

Zur aktuellen Folge