Gespräch mit Diana Körner

Nele Fehrenbach (Floriane Daniel, r.) mit ihrer Mutter Mechthild (Diana Körner, l.).
Nele Fehrenbach (Floriane Daniel, r.) mit ihrer Mutter Mechthild (Diana Körner, l.). | Bild: ARD / Laurent Trümper

Was ist die "WaPo Bodensee" für Sie geworden? Wie wirkt sich das auf Ihr Leben aus?

Ich freue mich einfach, am Bodensee zu drehen. Schon auf der Fahrt dahin steigt meine Stimmung. Es ist ein sehr familiärer Dreh, und ich schätze das Team sehr.

Wie hat sich die Serie verändert?

Sie ist etwas mehr weg vom Familienleben und wandert mehr auf die Krimi-Schiene.

Schauen Sie privat gerne Krimis?

Nein, ich bin keine Krimiguckerin. Ich finde, dass das Leben an sich schon ein Krimi ist.

Werden Sie öfter auf die Rolle angesprochen?

Ja! Viele finden auch das spröde, liebevolle und ehrliche Verhältnis zu meiner Filmtochter toll.

Wie ist das Verhältnis zu Ihrer eigenen Tochter?

Laras und mein Verhältnis ist sehr liebevoll und unabhängig. Wir verreisen gerne zusammen, gehen ins Theater und gemeinsam Essen. Das ist für uns eine wichtige Sache.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.