Diana Körner als Mechthild Fehrenbach

Mechthild Fehrenbach (Diana Körner)
Mechthild Fehrenbach (Diana Körner) | Bild: ARD / Laurent Trümper

Wie waren die Dreharbeiten während der Corona-Zeit für Sie?

Ich bin immer wieder begeistert, wie toll das Ergebnis der Dreharbeiten trotz all der Coronamaßnahmen ist. Wir Schauspieler brauchen diese Arbeit wie die Luft zum Atmen. Keine Frage, dass ich die Abwesenheit meiner Filmtochter in einer Folge genossen habe. Das Ermitteln hat mir unglaublichen Spaß gemacht.

Mal nicht nur Bedienung der anderen zu sein, bedient ja auch das ganz natürliche Bedürfnis nach Eigeninitiative, das man bis ins hohe Alter hat. Ich bin wahnsinnig gerne am Bodensee. Der Besuch bei Graf Bernadotte auf der Insel Mainau gehörte definitiv zu den Highlights der letzten Jahre. Beim Kaffee mit dem Grafen haben wir festgestellt, dass wir beide die gleichen, über hundert Jahre alten Gartenmöbel aus Eisen haben. Sie sind sehr selten. Seine sind noch original weiß, und ich habe sie neongrün spritzen lassen.

Blättern zwischen Darstellern

Blättern zwischen Darstellern