"Rote Rosen" und "Sturm der Liebe": 400 weitere Folgen beschlossen

Rote Rosen
Rote Rosen | Bild: ARD / Torsten Jander

Jeweils 400 neue Folgen wurden bestätigt

Die Zuschauerinnen und Zuschauer im Ersten dürfen gespannt sein auf viele weitere leidenschaftliche Geschichten aus der Hansestadt Lüneburg und dem oberbayerischen Sternehotel "Fürstenhof". Der Beschluss der ARD-Fernsehprogrammkonferenz, die erfolgreichen Telenovelas um jeweils zwei Staffeln mit 400 Folgen zu verlängern, fand jetzt die Zustimmung der ARD-Gremien.

Fans können sich auf die Fortsetzungen freuen

Dr. Christoph Hauser, ARD-Koordinator Tages- und Familienprogramm:

"Die ARD führt ihre erfolgreichen Serien fort. 'Rote Rosen' und 'Sturm der Liebe' begeistern seit Jahren ein Millionenpublikum – sei es vor dem Fernseher oder online wie in der ARD Mediathek. Mit breitem Rückhalt werden nun weitere Staffeln auf den Weg gebracht. Sie bereichern das Tagesprogramm des Ersten mit gefühlvollen Erzählungen, die immer wieder gesellschaftlich relevante Themen behandeln. Alle Beteiligten arbeiten mit hoher Professionalität an den beiden Telenovelas, um sie auch in Zukunft ansprechend zu gestalten und mitreißend zu erzählen. Dabei steht vor allem eines im Mittelpunkt: gute Unterhaltung für unsere Zuschauerinnen und Zuschauer. Fans von 'Rote Rosen' und 'Sturm der Liebe' können sich schon jetzt auf die Fortsetzungen freuen."

Bei Hilli (Gerit Kling) und Frank (Axel Buchholz) ist für einen Moment der Zauber ihrer alten Liebe zu spüren …
Bei Hilli und Frank ist für einen Moment der Zauber ihrer alten Liebe zu spüren … | Bild: ARD / Nicole Manthey

Für "Rote Rosen" können nun die Folgen 3001 bis 3400 bei der Studio Hamburg Serienwerft und für "Sturm der Liebe" die Folgen 3271 bis 3670 bei der Bavaria Fiction in Auftrag gegeben werden.
Eine Ausstrahlung von Erstsendungen bis Ende 2021 ist damit gesichert.

Morgen laufen übrigens die Episoden 2860 und 3121 der ARD-Nachmittagsserien.

Gute Quten

"Rote Rosen" erreichte im ersten Quartal 2019 am frühen Nachmittag durchschnittlich 1,36 Millionen Zuschauer (12,7 % Marktanteil).
"Sturm der Liebe" sahen im Anschluss durchschnittlich 1,70 Millionen Zuschauer (13,7 % Marktanteil) im Ersten.

18 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Zu den Rosen

Zum Sturm