Raus aus der Ehe, rein ins Glück?

Neues Kapitel der ARD-Telenovela wird am 13. Februar 2012 im Ersten aufgeschlagen

Johannes Terne, Elisabeth Lanz und Falk-Willy Wild
Johannes Terne, Elisabeth Lanz und Falk-Willy Wild sind die Hauptdarsteller des achten Kapitels. | Bild: ARD / Thorsten Jander

Die ARD-Telenovela "Rote Rosen" schlägt mit Folge 1201 voraussichtlich am Montag, 13. Februar 2012, ein neues Kapitel im Ersten auf.

Mit Susann Winter (gespielt von Elisabeth Lanz) rückt in den nächsten 200 Episoden eine Frau in den Fokus der Geschichten, die ihrem Leben eine Wende gibt und aus der vermeintlich heilen Welt ihrer Familie ausbricht, weil sie sich eingeengt und von ihrem Ehemann Roman (Johannes Terne) dominiert fühlt.

Elisabeth Lanz
Elisabeth Lanz spielt Susann Winter. | Bild: ARD / Thorsten Jander

Der Anlass für Susanns Erscheinen in Lüneburg ist dramatisch. Johanna Jansen (Brigitte Antonius) ist zusammengebrochen und erhält im Krankenhaus die Diagnose, an Aplastischer Anämie erkrankt zu sein. Nur eine Knochenmarkspende kann ihr helfen. Thomas Jansen (Gerry Hungbauer) und seine Tochter Jule (Kim-Sarah Brandts) schicken die ganze Familie zur Typisierung, um zu klären, ob jemand als Spender infrage kommt. Susann ist die Tochter von Johannas verstorbener Cousine Luise und wird zufällig zur Lebensretterin für Johanna. Doch auch für Susann selbst beginnt in Lüneburg ein neues, selbstbestimmtes Leben mit einer leidenschaftlichen Liebe zu Romans jüngerem Bruder Clemens (Falk-Willy Wild) und einer echten Frauen-Freundschaft zur chaotischen Gärtnerin Merle (Anja Franke).

Neu im Hauptcast sind neben Elisabeth Lanz, Johannes Terne und Falk-Willy Wild auch Carola Schnell, Peter Foyse und Nela Schmitz, Christine Wilhelmi, Stefan Feddersen-Clausen und Gunter Ziegler. Für eine Episodenrolle kehrt Kim-Sarah Brandts als Jule Jansen zurück.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.