1/1

Der Flugzeugabsturz

Eva und Christoph in Lebensgefahr

Valentina findet zufällig ein Portemonnaie. | Bild: ARD / Christof Arnold

Valentina findet zufällig ein Portemonnaie.

Im Beisein von Alfons wird Valentina von Annabelle des Diebstahls bezichtigt. Robert hat keine Wahl: Er muss Eva und Christoph allein fliegen lassen, um dem schwerwiegenden Verdacht gegen Valentina nachzugehen

Doch dann erhält er einen sehr beunruhigen Anruf von Eva. Sein ungutes Gefühl bestätigt sich, als Christoph und Eva nicht am Zielort ankommen.

Werner kann nicht glauben, was Robert ihm erzählt.

Denise durchschaut Annabelles Intrige mit dem Geldbeutel und stellt sie zur Rede.

Doch plötzlich wird ihr Streit aufgrund einer schockierenden Nachricht zerschlagen: Auch Anabelle erfährt, dass Eva und Christoph nie an ihrem Zielort angekommen sind.

Das Flugzeug der beiden ist abgestürzt. Christoph und Eva müssen näher zusammenrücken, um die eiskalte Nacht zu überstehen.

Da sie keinen Unterschlupf finden, müssen sie die Nacht im Freien verbringen.

Die beiden werden von einem Geräusch aus dem Wald erschreckt.

Am nächsten Tag kämpfen sich die beiden weiter durch die Wildnis.

Christoph und Eva kämpfen sich weiter durch die Wildnis.

Flugzeugabsturz in den Karpaten: Eva und Christoph teilen sich ihren letzten Proviant.

Die große Sorge um Christoph schweißt Annabelle und Denise wieder zusammen. Währenddessen geht Joshua einem Hinweis nach und erkennt erschüttert, dass er das Unglück hätte verhindern können.

Robert macht Joshua schwere Vorwürfe.

Joshua ist tief getroffen von Roberts Vorwürfen und vertraut sich Denise an, die vollstes Verständnis für ihn hat. Nur Annabelle sieht hingegen rot und treibt es auf die Spitze.

Christoph und Eva haben Unterschlupf in einer Hütte gefunden.

Christoph macht Eva Hoffnungen, dass bald Rettung kommt.

Christoph hofft, dass Eva und er bald gefunden werden.

Christoph und Eva versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen.

Christoph macht der vermeintlich schlafenden Eva ein Geständnis.

Eva ist verzweifelt, da Christoph sie erneut alleine lassen will.

Christoph hat einen Fisch gefangen. Eva ist erleichtert.

Nur Valentina behält den Glauben, dass sich alles zum Guten wenden wird. Sie glaubt, dass Eva ihr ein Zeichen sendet.

Die Ungewissheit, ob Eva und Christoph noch leben, zerrt an den Nerven aller. Robert und Valentina drohen die Hoffnung zu verlieren und Joshua macht sich schwere Vorwürfe. Annabelle nutzt die Gunst der Stunde und setzt Joshua unter Druck.

Valentina versichert Joshua, dass sie zu ihm hält.

Joshua erfährt über Paul von einem Indiz gegen Annabelle.

Fabien ermutigt Valentina, ihrem Traum zu vertrauen.

Währenddessen hat Eva einen Fiebertraum, in dem sie fantasiert, dass Robert sie küsst.

Nach einer heftigen Auseinandersetzung ist Christoph verschwunden. Eva muss befürchten, dass ihm etwas zugestoßen ist. Christoph versucht verzweifelt, einen Fisch zu fangen.

Doch dabei verletzt er sich. Nach langem Warten beschließt die stark geschwächte Eva, sich auf die gefährliche Suche nach Christoph zu begeben und findet ihn.

Eva eilt Christoph zu Hilfe und schleppt ihn mit letzter Kraft zurück in die Hütte.

Sie beschwört Christoph, nicht einzuschlafen.

Doch dann bekommt Eva in der Hütte eine Panikattacke.

Fabien tröstet Valentina, die nicht mehr daran glaubt, dass Eva noch lebend gefunden wird.

Doch dann erhält sie im Traum ein weiteres Zeichen von Eva.

In der Wildnis wird es immer gefährlicher. Christoph hilft Eva, sich vor der drohenden Gefahr in die Hütte zu retten.

Denise, Joshua und Robert folgen einer heißen Spur und beschließen, auf eigene Faust nach den Verschollenen zu suchen.

Christoph will von Eva wissen, ob er unter anderen Umständen eine Chance bei ihr gehabt hätte.

Die beiden sind überrascht, als sie plötzlich Hundegebell hören. Naht etwa Rettung? "Sturm der Liebe", montags bis freitags um 15:10 Uhr hier im Ersten und online.