Oh du stürmische: Weihnachten im "Fürstenhof"

"Sturm der Liebe"-Special an Heiligabend

Die Sonnbichlers
Die Sonnbichlers freuen sich auf Weihnachten! | Bild: ARD/Ann Paur

"Weihnachten bei den Sonnbichlers" ist der Titel des "Sturm der Liebe"-Specials, das Das Erste am Freitag, 24. Dezember 2010 um 16:15 Uhr zeigt: Chefportier Alfons Sonnbichler (Sepp Schauer) und Hoteldirektor Werner Saalfeld (Dirk Galuba) haben beide vergessen, rechtzeitig einen Weihnachtsbaum zu besorgen. Auch ihr Versuch, heimlich einen im Wald zu schlagen, scheitert – sie werden vom Förster erwischt. Kurzentschlossen ruft Hildegard (Antje Hagen) ihre Tochter Marie (Annabelle Leip) in London an und bittet sie, einen Baum mitzubringen. Gesagt, getan: Marie und Hendrik (Golo Euler) geben den Baum als Sperrgut im Flugzeug auf. Da der deutsche Zoll aber keine Einfuhrgenehmigung erteilen will, bittet Hildegard Werner um Hilfe. Dieser lässt in Feststimmung seine Kontakte spielen und der Baum darf einreisen. Doch dann beansprucht auch Werner die Tanne für sich: Ohne ihn wäre sie ja nie im Fürstenhof gelandet. Kurzerhand lädt Hildegard die Saalfelds ein, um gemeinsam Weihnachten zu feiern ...

Marie und Hendrik
An Heiligabend gibt's ein Wiedersehen mit Marie und Hendrik! | Bild: ARD/Ann Paur

Neben den aktuellen Darstellern gibt es in dem 25-minütigen Special ein Wiedersehen mit Annabelle Leip als Marie, der Tochter der Sonnbichlers, und mit Golo Euler als Hendrik Bruckner, Maries Ehemann. In Folge 1021 (gesendet am 25. Februar 2010) hatten Marie und Hendrik den Fürstenhof gemeinsam in Richtung London verlassen.

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.