Weltspiegel gewinnt Crossmediapreis in der Kategorie TV

Der Preis für crossmediale Programminnovationen 2018 in der Kategorie TV geht an den Weltspiegel.
Stellvertretend für das ganze Team nahmen Nicole Bölhoff und Christiane Justus den Preis entgegen. | Bild: ndr

Der Weltspiegel ist mit dem Crossmediapreis 2018 in der Kategorie TV ausgezeichnet worden: Mit dem Format schaffe es die ARD, eine bereits etablierte Dachmarke anhand von Crossmedia zu aktualisieren und einer breiten Zielgruppe zugänglich zu machen, begründete die Jury ihre Entscheidung: "Da ist wirklich etwas neues entstanden. Durch Social Media bekommt die "Alte Tante Fernsehen" einen richtigen Push in die Zukunft."

Der Weltspiegel wurde in den vergangenen Jahren durch die beteiligten Landesrundfunkanstalten (NDR, SWR, WDR und BR) und der Abteilung Digitale Produkte der Programmdirektion Das Erste zu einer crossmedialen Dachmarke ausgebaut: Neben der TV-Sendung am Sonntag um 19:20 Uhr (sowie der Weltspiegel Reportage und dem Weltspiegel extra) und dem Online-Auftritt auf weltspiegel.de, findet die Dachmarke auf Facebook, Twitter, Instagram und Youtube statt. Die Inhalte werden dabei plattformspezifisch aufbereitet.

Diese "geschickte und plattformgerechte Nutzung" überzeugte die Jury des Crossmediapreises. Es gehe gezielt darum, einer jüngeren Zielgruppe Hintergründe zu den Nachrichten aus dem Ausland zu liefern, lobte sie. "Das alles wird unter dem Markendach des Weltspiegels verknüpft. Und der Erfolg ist beachtlich, das hat uns sehr beeindruckt."

Der Crossmediapreis wird von Radio Bremen und der Bremischen Landesmedienanstalt für innovative crossmediale Formate verliehen. Dabei wählt eine Jury aus etwa 60 Einreichungen von privaten und öffentlichen Rundfunksendern aus.

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.