Einkaufsratgeber Gemüse

Lebensmittelcheck Tim Mälzer Wie gut ist Gemüse?: Einkaufsrategeber Gemüse

Einkaufsratgeber von Tim Mälzer zum GEMÜSE

Welches Gemüse kaufen?

  • Greifen Sie ruhig auch zu Tiefkühlgemüse, in der Regel hat es eine sehr gute Vitaminbilanz.
  • Kaufen Sie verschiedenfarbige Gemüsesorten, um möglichst viele unterschiedliche Vitamine abzudecken.

  • Kaufen Sie möglichst regionales oder wenigstens deutsches Gemüse. Je näher produziert wird, umso reifer wird in der Regel geerntet und das bringt Geschmack.
  • Je saisonaler Sie einkaufen, umso mehr haben Sie vom Geschmack.
  • Gehen Sie im Zweifel lieber zum Gemüsehändler oder auf den Markt und fragen, ob Sie probieren dürfen, hier finden Sie auch leichter alte Sorten.
  • Gehen Sie lieber öfter kleinere Portionen einkaufen. So bleiben mehr Vitamine erhalten und Ihr Einkauf landet im Topf, nicht in der Tonne.
Lebensmittelcheck Tim Mälzer Wie gut ist Gemüse?: Tim Mälzer betrachtet einen Einkauf

Was tun gegen Pestizide?

  • Pestizide können Sie nur sicher umgehen, indem Sie zu Biogemüse greifen, das ist bis auf ganz wenige Ausnahmen unbelastet.
  • Konventionelles Gemüse sollten Sie waschen und vor allem danach auch noch mal gründlich Hände waschen!
  • Wenn Sie Pestizide vermeiden wollen, kaufen Sie Biogemüse, das darf nicht gespritzt werden.
  • Dennoch ist konventionelles Gemüse, was die Nährstoffe angeht, genauso gut wie "Bio".
  • Machen Sie bei konventionellem Salat lieber die äußeren Blätter ab. Nachteil: Da sitzen die meisten Vitamine.

Und wie ist das mit den Tomaten?

  • Kaufen Sie deutsche Tomaten nach Möglichkeit zwischen Juli und Oktober. Dann haben die Saison und somit das beste Aroma.
  • Greifen Sie lieber zu kleineren Sorten, die sind oft intensiver im Geschmack.
  • Lassen Sie sich von Strauchtomaten nicht täuschen, hier riecht nur der Strauch, über den Geschmack sagt das nichts.
  • Tomaten gehören nicht in den Kühlschrank. Dort verlieren sie ihr Aroma.
  • Wenn Sie die Möglichkeit haben, bauen Sie am besten selbst an – bei Tomaten geht das zum Beispiel ganz einfach auch auf dem Fensterbrett oder Balkon.