Das Erste – wenn es wichtig wird

Informationen brauchen Einordnung

Mit einem Informationsanteil von 40 Prozent fördert Das Erste das Interesse am politischen Geschehen, regt wichtige gesellschaftliche Diskussionen an und gilt als das Programm, dem die größte Glaubwürdigkeit im deutschen Fernsehen entgegengebracht wird – so die Ergebnisse des letzten ARD-Trends (3.000 Befragte ab 14 Jahren).

Journalismus bedeutet für mich Verlässlichkeit ...

Die ARD will auch ihre Arbeitsweise und ihr Handeln thematisieren und ihr Alleinstellungsmerkmal – professioneller, politisch und wirtschaftlich unabhängiger Journalismus – erklären. Dazu sollen offensiv die Menschen hinter den Produkten gezeigt und Arbeitsabläufe für das Publikum veranschaulicht werden. Die ARD versteht sich dabei als Anwalt des Publikums.

Informationen begleiten uns durch den ganzen Tag

Zum zusätzlichen Angebot gehören außerdem die ARD-Faktenfinder, die als Verfikationsgruppe bei ARD-aktuell, der Redaktion von "Tagesschau" und "Tagesthemen", Anfang April ihre Arbeit aufgenommen haben.