Statement von Schauspieler Dietmar Bär

Als Hauptkommissar Freddy Schenk

»'Durchgedreht' ist eine Familientragödie, deren Ausmaß sich, auch am Ende des Falls, schwer ermessen und ertragen lässt; so ging es mir schon bei der ersten Lektüre des Buches in der Vorbereitung. Eine große Freude war es, wieder mit Dagmar Seume zu drehen, die uns schon bei ihrem ersten Kölner Tatort mit ihrer klugen und klaren Arbeitsweise alle begeistert hat.  Auch für diesen Stoff hat Dagmar wunderbare Kollegen zusammengebracht, die gerade in den hochsensiblen Familienszenen sehr überzeugen; für mich als 'abgebrühten Profi' war es sehr beeindruckend, als ich den fertigen Film zum ersten Mal sah. Das Thema gab natürlich eine gute Vorlage für einen Dissens der Kommissare; klar, dass der Familienvater Schenk einen anderen Ansatz im Umgang mit dem schwer traumatisierten Mädchen hat als der kinderlose Single Ballauf. Ich bin sehr gespannt auf die Reaktionen der Zuschauer!«

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.