SENDETERMIN So, 18.09.16 | 20:15 Uhr | Das Erste

Freitod

Kommissar Reto Flückiger und Liz Ritschard verhören Mike Zumbrunn.
Kommissar Reto Flückiger und Liz Ritschard verhören einen Verdächtigen.

Spielfilm Schweiz 2016

Als der Sarg der Deutschen Gisela Aichinger aus der Wohnung der Organisation Transitus getragen wird, müssen sich die Sterbebegleiter durch eine Menschenansammlung kämpfen. Die Mitglieder der religiösen Vereinigung Pro Vita protestieren gegen die Sterbehilfe. Da taucht plötzlich der Sohn der Toten auf. Martin Aichinger wirkt verwirrt, bedroht die Anwesenden und behauptet, seine Mutter habe sich nicht freiwillig zum Sterben in die Schweiz begeben.

Am selben Abend wird die Sterbebegleiterin Helen Mathys niedergeschlagen und mit einem Plastiksack erstickt. Die Kommissare Reto Flückiger und Liz Ritschard sprechen zuerst mit Dr. Hermann. Der Gründer und Leiter von Transitus erklärt den Ermittlern, wie ein begleiteter Suizid in der Regel abläuft. Die beiden ehrenamtlichen Transitus-Mitarbeiter Jonas Sauber und Nadine Camenisch waren am Vortag zusammen mit dem Mordopfer verantwortlich für die Durchführung der Sterbebegleitung. Weil der Hauptverdächtige Martin Aichinger sich gewaltsam deren Adressen beschafft hat und untergetaucht ist, vermuten Flückiger und Ritschard, dass die beiden in Gefahr sind.

Ebenfalls verdächtig macht sich Josef Thommen, Leiter und charismatischer Kopf von Pro Vita. Offensichtlich hat dieser einen Informanten, der ihm sagt, wann jeweils die nächste Sterbebegleitung stattfindet. Thommen scheint jedes Mittel recht zu sein, um die Tätigkeit von Transitus zu behindern. Auch ist er keineswegs die moralisch integere Persönlichkeit, die er nach außen gerne spielt. Die Luzerner Kommissare geraten zwischen die Fronten von Befürwortern und Gegnern der Sterbehilfe.

Mehr zum "Tatort: Freitod"

Der elfte Schweizer "Tatort: Freitod" handelt von der Haltung dem Tod gegenüber – von freiwilligem und unfreiwilligem Sterben. Die fiktive Organisation Transitus bereitet jenen, die extra aus dem Ausland anreisen, einen würdevollen und selbstbestimmten Tod. Die religiöse Gruppierung Pro Vita hingegen glaubt, dass nur Gott den Todeszeitpunkt bestimmen darf, egal wie krank der Mensch ist. Und schließlich gibt es die Tötung, bei der ein Mensch brutal aus dem Leben gerissen wird.
Delia Mayer und Stefan Gubser sowie Fabienne Hadorn als Leiterin der Spurensicherung und Jean-Pierre Cornu als Polizeichef ermitteln. In den wichtigsten Episodenrollen sind Martin Butzke, Martin Rapold, Andreas Matti, Anna Schinz, Sebastian Krähenbühl und Lukas Kubik zu sehen.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Reto Flückiger Stefan Gubser
Liz Ritschard Delia Mayer
Corinna Haas Fabienne Hadorn
Eugen Mattmann Jean-Pierre Cornu
Nadine Camenisch Anna Schinz
Jonas Sauber Sebastian Krähenbühl
Dr. Hermann Andreas Matti
Martin Aichinger Martin Butzke
Josef Thommen Martin Rapold
Vikinesh Jeyanantham Kay Kysela
Daniela Aichinger Susanne-Marie Wrage
Mike Zumbrunn Lukas Kubik
Helen Mathys Ruth Schwegler
Sandra Maier Lotti Happle
Debbie Zurbuchen Rebecca Indermaur
Gisela Aichinger Barbara-Magdalena Ahren
Musik: Fabian Römer
Kamera: Michael Saxer
Buch: Josy Meier
Eveline Stähelin
Regie: Sabine Boss
50 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So, 18.09.16 | 20:15 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle

Bildergalerie

Produktion

Dieser Film wurde vom
Schweizer Fernsehen (SF) produziert.

Fälle nach Kategorien suchen

Suche im Archiv von Tatort nach Kommissar
Suche im Archiv von Tatort nach ehemaligen Kommissaren
Suche im Archiv von Tatort nach Titel