SENDETERMIN So., 17.03.24 | 23:35 Uhr | Das Erste

Fien Veldman: "Xerox"

PlayDruckfrisch März Fien Veldman
Fien Veldman: "Xerox" | Video verfügbar bis 17.03.2029 | Bild: ARD

Drucken – Fehlercode – Papierstau: Das Leben der jungen Bürokraft ist eintönig und stumpfsinnig. In einer Welt voller pseudo-wichtiger Bullshit-Jobs und einer Hackordnung, die nur oberflächlich von modischem Managementgesäusel kaschiert wird. Selten hat eine Autorin die sinnentleerte urbane Bürowelt so eindringlich beschrieben wie die Niederländerin Fien Veldman in ihrem hochgelobten Debütroman "Xerox". Wie fühlt es sich an, wenn man aus einfachen Verhältnissen kommt, einen Bürojob annimmt und bald schon spürt, dass hier alle ihren Platz haben, alle ihre Codes verstehen, nur man selber ahnt, dass man nie dazugehören wird? Wenn am Arbeitsplatz nur der Drucker einem zuhört? Früher dachte die Ich-Erzählerin, im prekären Milieu ihrer Kindheit habe sie am Rand gelebt. "Jetzt, nach meiner Integration in die Bürogesellschaft, werde ich von der Zentrifugalkraft der Existenz erst so richtig an den äußersten Rand der Gesellschaft gedrängt."

Fien Veldman: "Xerox" (Hanser Verlag)

Stand: 17.03.2024 15:59 Uhr

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt über das Kontaktformular an die ARD-Zuschauerredaktion: https://hilfe.ard.de/kontakt/. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.